ALiQs Community

Fragen, Antworten,Diskussionen und Unterhaltungen => Literatur und Kunst => Thema gestartet von: kunstmalerdon am November 29, 2013, 22:20:30 Nachmittag

Titel: Wintergedanken
Beitrag von: kunstmalerdon am November 29, 2013, 22:20:30 Nachmittag
Wintergedanken

Wenn jetzt die Flocken schweben weich
Und alles wird ein einzig weißes Reich
Dann halt ich inne, stell mir selber Fragen
Was will die kalte, klare Zeit mir sagen
Welcher Gedanke ist es, der mir jetzt einfällt
In dieser ruhigen und klaren Welt.
Was soll ich denn am besten jetzt nur tun?
Ganz einfach: Viel mehr in mir selber ruh’n

Don, 29. 11. 2013
Titel: Re: Wintergedanken
Beitrag von: soja15 am November 29, 2013, 23:47:18 Nachmittag
Luft, so klar und kalt, Atem der gefriert,
schneien wird es bald, die Wärme sich verliert.

Weiß und wunderschön, glitzert Baum und Strauch,
Stille zu verstehn, wichtig ist das auch.

Dunkel ist die Nacht, kalt und sternenreich,
wie zum Traum gemacht, funkeln sie ganz leicht.

Lichter überall, Freude und Gesang,
hört man oft den Schall und den hellen Klang.

Herzen werden froh, Menschen komm´ sich nah,
alle freun sich so, Liebe ist nun da.

Liebe weit und breit, auf der ganzen Welt,
sie ist´s, die uns heilt, und uns so gefällt.
Titel: Re: Wintergedanken
Beitrag von: Emirades am November 30, 2013, 19:13:03 Nachmittag
:danke:
für die schönen, gereimten Gedanken!!!


Ach wär' doch Weihnacht alle Zeit,
wär' doch das Herz ganz ohne Leid.
Könnt man doch stets nur Freude sehn
und nicht die Tränen leuchtend stehn,
in Kinderaugen die so klar
und wenigen nur offenbar.

Emirades 30.11.2013
Titel: Re: Wintergedanken
Beitrag von: Emirades am November 30, 2013, 19:25:28 Nachmittag
Vesper anno dazumal

Düster liegt die Stadt im Winter,
trotz der glitzerweißen Pracht,
Rauch steigt auf, aus den Kaminen,
schwarzes Gold, das Wärme schafft.

Freude soll es heute geben,
Haselnuss und Apfelkern,
warme Stube, warme Herzen,
Festtag, ach hab ich dich gern.

Blass leuchten die Fensterscheiben,
flackernd Schein im Kerzenlicht,
Müdigkeit will stetig bleiben,
Müdigkeit steht im Gesicht.

Dennoch hört man fröhlich Stimmen,
Kinderaugen glänzen stumm,
gutes Essen hat’s gegeben,
Wohlgefühle rundherum.

Harter Arbeit schwere Hände,
heben sich zum Nachtgebet,
guter Gott magst Kraft uns geben,
dass es uns nicht schlecht ergeht.


Alte Zeit, bist längst vergangen,
Kerzenschein ist Nostalgie,
Weihnachtswünsche, Weihnachtsgaben,
brauchen wenig Fantasie.



(c) Emirades 2013 alle Rechte vorbehalten.
Titel: Re: Wintergedanken
Beitrag von: Teufelchen am November 30, 2013, 22:05:05 Nachmittag
Endlich kommt sie wieder
die friedliche Adventszeit
die uns bringt darnieder
in die sel'ge Kinderzeit.

Tannen duften und Lebkuchen
dürfen wir auch schon versuchen
Kerzchen schimmern und die Flammen
schweißen uns so recht zusammen

Liebe, Wärme und Vertrauen
haben hohen Stellenwert
und wir können darauf bauen
das ist sicher nicht verkehrt

Tränen die wir nicht weinen
sind die, die uns krank machen
Liebt euch im Leben
es ist so rasch vorbei  ........






Titel: Re: Wintergedanken
Beitrag von: kunstmalerdon am November 30, 2013, 22:45:33 Nachmittag
Danke, dass ihr euch habt löcken lassen durch meine ersten Versuche in diesem Jahr!!
Es ist für mich so schön, dass ich mich in diesen "Stimmungen" verschwenden kann.
Don