Autor: Petra Thema: Die Wahl der Nichtwähler  (Gelesen 2247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldorf

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 4690
  • Geschlecht: Männlich
  • Da haben wir den Salat.
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #15 am: September 13, 2013, 20:23:52 Nachmittag »
Das mit der 5%-Hürde hast Du falsch verstanden.
Die Prozente werden als Anteile von den GÜLTIGEN Stimmen berechnet. Ungültige werden wie nicht abgegebene gewertet.
Wer auf dem Balkon sitzt braucht keine Signatur.

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #16 am: September 13, 2013, 20:49:55 Nachmittag »
ja, oder: doch, das weiß ich, trotzdem danke schön :thank_you:
ich meinte alles -wie die fragestellungen auch- eher ironisch   ;)

dir ein gemütliches wochenende  :winkewinke:
                               

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6029
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #17 am: September 14, 2013, 11:54:46 Vormittag »
natürlich ist das totale utopie, aber man kann ja mal phantasieren.......  ;)

 :ga:


Eben!!!
Wieso brauchen wir bei so vielen Nebensächlichkeiten Veränderungen, während das, was mir und vielen anderen Menschen wichtig ist, überhaupt nicht zur Debatte steht?
Der Mensch braucht nicht immer mehr Kontrolle und Überwachung. Er braucht eine andere Form von Sicherheit, nämlich die, dass er sein Leben gestalten kann.
Viele junge Menschen sind total verunsichert. Können keine Lebensplanung machen, weil es an Perspektiven fehlt. Selbst Akademiker stehen im Regen und fragen sich, ob sie sich irgendwo dauerhaft einrichten, ob sie sich ein Kind erlauben, eine ausreichende Wohnung beschaffen können. Die Zerbrechlichkeit der Lebensverhältnisse macht mürbe, schafft Stress und Überforderung, Versagensängste und Depressionen. Alles ist nur noch eine Sache der so genannten "Eigenverantwortung". Fein! Wer eigenverantwortlich ist, der braucht keinen Leithammel mehr und kommt auch ohne politische Akteure aus. Wozu braucht man denn Politiker, die sich von den bestehenden Lebensverhältnissen in Richtung: "Mein Geld macht mich glücklich", verabschiedet haben. Viele Politiker haben für sich den primären Faktor Eigennutzen entdeckt und verfolgen ihre eigenen Interessen, während die Eigenverantwortlichen zusehen müssen, wie sie sich selbst helfen und selbst zurecht kommen.
  
Politik darf scheinbar nicht kreativ sein. Sie orientiert sich nicht mehr am Gemeinwohl und an dem schönen inhaltsleeren Wort der Teilhabe. Lediglich interessengeleitetes Wollen wird als politischer Wille definiert und umgesetzt, egal was dabei auf der Strecke bleibt. Volk, das ist heute ein buntes Gemisch jener, die sich regieren und kontrollieren lassen und deren Bedürfnisse in wirtschaftsrelevante Bahnen zu lenken sind, und zwar in solche, die Staat und Wirtschaft miteinander auskungeln.

Spasseshalber habe ich heute den Wohl-o-maten ausprobiert. Angeboten wurden mir ziemlich viele Parteien, die keinerlei Regierungsrelevanz haben. Die sind zwar wählbar, aber ihre Vorstellungen und Programme sind doch heute bereits Makulatur. Die nützen mir nichts und unnützes bewirkt auch nichts. Bei den altbekannten Parteien stimmen meine Angaben bis auf ganz geringe Unterschiede, mit rund 60% gleich mit drei Parteien überein, wobei mehr als die Hälfte der Fragestellungen von mir als eigentlich recht bedeutungslos eingestuft wurden.
Dank Wahl-o-mat bin ich demnach kein kleines bisschen klüger geworden. Überhaupt sind es aber die fehlenden 40%, die mich interessieren!

Letztendlich habe ich keine Wahl und wenn ich dann wähle, muss ich schlucken, was auf den Tisch kommt - ob mir das gefällt oder auch nicht.
Ja, ja, ich weiß, so funktioniert Demokratie und wer dabei nicht mitmacht, ist selber Schuld. Darf sich auch anschießend nicht beschweren, dass es unverdauliches gibt und die gewählten Damen und Herren am Grundgesetz solange herum feilen, bis davon nicht mehr viel übrig ist. Was aber sicherlich bleibt, ist das staatliche Supergrundrecht auf Sicherheit und Ordnung und wem das nicht passt, der soll sich halt eine Eisscholle suchen, auf die er auswandern kann, um zusammen mit dem Eisbären im Klimawandel unter gehen.
« Letzte Änderung: September 14, 2013, 12:00:05 Nachmittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #18 am: September 15, 2013, 16:24:13 Nachmittag »
 :clapping: :clapping: :clapping:  wie recht du hast!  :drinks:

meine wahlzettel sind schon längst zurückgeschickt, obwohl ich genau weiß, dass sich nichts ändern wird.
die lobbyisten sorgen schon dafür, dass alle politiker weiterhin nur ihre eigenen schäfchen ins trockene bringen, sich aber über die schafe um sie herum wenig kümmern werden..... nur zum schröpfen werden 'wir' gebraucht.
das muss ich halt so hinnehmen, denn die option mit der eisscholle ist so gar nichts für mich, da ich ja eh immer friere ;)        :sarcastic:
                               

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 67832
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #19 am: September 15, 2013, 16:57:31 Nachmittag »
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #20 am: September 15, 2013, 17:34:17 Nachmittag »
***KLICK*** :sarcastic:
:good:    :haha: ob das so umweltfreundlich ist..... :scratch_ones_head:  :sarcastic:      :girl_haha: :laugh: :Helga:
                               

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #21 am: September 16, 2013, 07:20:59 Vormittag »
Ich glaube, dass sich die meisten Wähler und Nichtwähler nur über die Massenmedien informieren und sich von denen beeinflussen lassen. Ich habe einige Leute gefragt, ob sie irgendein Wahlprogramm der Parteien überhaupt gelesen haben,  Fehlanzeige. Die Boulevardpresse wird es schon richten...

Wenn ich nach dem Wahl-O-Mat gehen würde, stehen da die Linken bei mir ganz oben, bei über 80 % (ja ich habe ein soziales Herz), aber diese Partei ist für mich nicht wählbar, weil sie gegen Europa sind. Die Parteien, die jetzt an der Regierung sind, stehen bei mir, laut Wahl-O-Mat an letzter Stelle  :laugh:
« Letzte Änderung: September 16, 2013, 07:26:59 Vormittag von Petra »

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6029
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #22 am: September 16, 2013, 17:37:43 Nachmittag »
Das "soziale" Herz soll ja tatsächlich links schlagen *g*
Aber sozial ist nunmehr nur eine Floskel, die man gern missbraucht, wie man bei den herzlich veranlagten Parteien bemerken kann. Allen voran jenen, die sich auch noch keck mit einem "S" schmücken. Aus "S" wird dabei schnell ein "Ihh", zumal sozial und Sozialismus oft nicht auseinander gehalten werden und deshalb eine Kausalität für Untergang, Scheitern und Unfähigkeit beinhalten. Das soziale Nächstenliebe "C" scheint da doch schon eine deutlichere Abgrenzung zu sein, obgleich "christlich sozial" eher im freudlos, evangelischen Sinne mit dem Mindestlohn losem: "ora et labora," was neudeutsch und an Paulus angelehnt mit: "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen" übersetzt wird. Dass dabei die Bergpredigt als zentrale evangelische Botschaft in unchristlicher Weise unterlaufen wird, darf man getrost ignorieren. Füttere deinen Nächsten wie dich selbst, wäre auch zuviel verlangt. Es reicht doch wenn Frau von der Leyen mit ihren Verkündigungen über ihre Kenntnisse zur Teilhabe des deutschen Prekariats, medienwirksam und Applaus heischend, ihre Vorstellungen lautstark kund tut und auf diese Weise dem Wahlvolk die Leyden der Armut verschönert. Die letzten Auftritte, bei denen sie sich als Quasselstrippe mit Dummsprüchen hervor tat, wirken so erschreckend, dass man sich fragen muss, ob man den Wahnsinn ins Parlament wählt, wenn man sein Kreuzchen für ihre Partei macht. Nein, das hat Merkel nun wirklich nicht verdient. Unsere Angela mag vieles sein, aber doch nicht so blöd, dass sie stundenlang mit Luftblasen herum blubbern würde, bis Moderatoren wie Jauch die Notbrense zieht und die Mikrofone abstellen lässt.

http://www.welt.de/vermischtes/article120046934/Von-der-Leyen-erlebt-ihren-Steinbrueck-Moment.html
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/414#/beitrag/video/1974386/Werden-Rente-und-Pflege-unbezahlbar?

Scheinbar sind die Ullalalas von Schmidt bis Leyen, zumindest für mich, wenig geeignet, um sie politisch länger zu ertragen - auch wenn sie dabei eine noch so hübsch leydensche Figur abgeben, die auf zwei Beinen steht, so wie die Rente.
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #23 am: September 16, 2013, 17:56:38 Nachmittag »
 :sarcastic:
 :gb:

Nun, da gibt es so einige in der schwarzen Partei, die für mich persönlich ein Dorn im Auge sind. Allen voran unsere Angela. Sie hat zwar nichts gegen Schwule, ABER....
Genau erklären kann sie es aber nicht.
Dieses Konservative Gewäsch geht mir gehörig auf den Geist.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #24 am: September 17, 2013, 06:39:27 Vormittag »
Gestern Abend in der ARD: Ist Deutschland gerecht? Hier erzählen Menschen, wie es ihnen zur Zeit ergeht. Ob das unsere Politiker interessiert?
Und das sind keine Einzelfälle!

http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/deutschland-ungerecht-was-waehler-aendern-wuerden?documentId=17130588

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #25 am: September 18, 2013, 18:40:09 Nachmittag »
 :good: :gb: von euch beiden   

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/414#/beitrag/video/1974386/Werden-Rente-und-Pflege-unbezahlbar?
bei der letzten 'ja/nein' frage, nach der pflicht zur privaten vorsorge, sah es so aus, als würde frau von der leyen nicken wollen.... dann aber doch verneinte             :girl_haha: :sarcastic:


Gestern Abend in der ARD: Ist Deutschland gerecht? Hier erzählen Menschen, wie es ihnen zur Zeit ergeht. Ob das unsere Politiker interessiert?
Und das sind keine Einzelfälle!
davon wollen unsere politiker doch gar nichts hören.  werden sie explizit darauf angesprochen, schlängeln sie sich wortreich, aber nichtssagend aus der bedrängnis. es kann x mal nachgefragt werden, eine klare antwort gibt es nie. 
wir bürger haben ja keine ahnung.... allein unsere politiker wissen, wie's geht.... :rtfm: :wild:


diese sendung fand ich auch sehr interessant und informativ.  DAS ist das reale leben!

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/planet_wissen/videoplanetwissenelternpflegewennmutternichtmehrkann102.html
                               

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #26 am: September 18, 2013, 19:18:41 Nachmittag »
diese sendung fand ich auch sehr interessant und informativ.  DAS ist das reale leben!

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/planet_wissen/videoplanetwissenelternpflegewennmutternichtmehrkann102.html


 :danke: Schaue ich mir morgen mal an  :yes:

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6029
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #27 am: September 18, 2013, 19:57:16 Nachmittag »
Hier etwas zur Kunst der politischen Beschönigung:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1987200/Frontal21-Sendung-vom-17-September-2013

und die Perspektive von weißer Bowle:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1986122/Pelzig-h%C3%A4lt-sich-vom-17-September

wobei der Anfang ebenso aufschlußreich, wie das Ende mit Georg Schramm:
http://terraherz.at/2013/09/18/georg-schramm-bei-pelzig-haelt-sich-17-09-2013/

"Georg Schramm redet bei Erwin Pelzig (Frank-Markus Barwasser) über die heutigen Zustände in der Politik und den Wahlkampf, die miesere in der Bildung und weswegen er glaubt dass bestimmte Bevölkerungsschichten absichtlich dumm gehalten werden.", ist.
« Letzte Änderung: September 19, 2013, 12:06:01 Nachmittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #28 am: September 19, 2013, 06:16:25 Vormittag »
diese sendung fand ich auch sehr interessant und informativ.  DAS ist das reale leben!

 :yes: Die Sache mit der Pflege....
Das wird in den nächsten Jahren noch viel dramatischer, weil die Zahlen steigen werden. Die Politik ist da gefordert, das ist Sache des Staates. Ich habe jetzt schon Angst vor der Zukunft!


Hier etwas zur Kunst der politischen Beschönigung:

Die Wähler wollen doch belogen werden. Man stelle sich vor, die Politiker würden die Wahrheit sagen, oder die Zukunft schwarz malen, dann wäre die Politikverdrossenheit noch gewaltiger.
Da stellt sich eine Partei hin und redet vor der Wahl von Steuererhöhungen und schon gehen alle auf die Barrikaden, obwohl die meisten davon gar nicht betroffen wären. Nun, viele hören auch gar nicht richtig zu oder lesen nur die Überschriften....

Zu Georg Schramm:  Er wird mir immer sympathischer. :laugh: Die Kabarettisten haben sowieso den Durchblick.  :biggrin:

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Die Wahl der Nichtwähler
« Antwort #29 am: September 21, 2017, 16:55:19 Nachmittag »
https://up.picr.de/30422083eu.jpg
Die Wahl der Nichtwähler

Mit freundlicher Genehmigung v. Barbara.

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org