Autor: Ugge Thema: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?  (Gelesen 1023 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43244
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N

Für eine Ausstellung fotografiert Espen Eichhöfer eine Berlinerin auf der Straße. Sie verklagt ihn, weil sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sieht.

*Berliner Zeitung, im Januar 2015*

Noch mehr zum Thema:

*Frankfurter Allgemeine, im März 2015*

Straßenfotografie - ist es Kunst und muss man es als zufällig fotografierter Passant hinnehmen, wenn man sich auf einem Foto in einer Galerie etc. wiederfindet? Oder hat man das Recht dagegen zu protestieren, ja zu klagen und Schadenersatz zu verlangen? Kann hier überhaupt ein Grundsatzurteil gefällt werden? Wenn nein, wo sind die Grenzen zu ziehen?



Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39498
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #1 am: März 13, 2015, 06:02:01 Vormittag »
Das mit dem Schmerzensgeld finde ich überzogen. Aber ich darf ja auch nicht einfach eine Person auf der Straße fotografieren und das Bild ohne Zustimmung veröffentlichen. Die Frage ist also, wo ist der Unterschied zu Straßenfotografie und Schnappschüsse und ab wann greifen die Persönlichkeitsrechte? Ist es bald überhaupt noch möglich in der Öffentlichkeit zu fotografieren, oder gibt es in Zukunft keinen öffentlichen Raum mehr?
Die Grenzen sind fließend und Auslegungssache. Bin sehr gespannt, ob es einen Präzedenzfall geben wird.

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5975
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #2 am: März 13, 2015, 17:39:42 Nachmittag »
Nun, leere Straßen oder belebte Plätze dürften "eigentlich" kein Problem sein. Wo aber "wenige" aufgenommenen Personen "erkennbar" im Fokus stehen, da kann das Argument der Straßenfotografie nicht zutreffen. Man sieht natürlich an den unbestimmten Begriffen, das die Sache schwierig ist. Wer aber ein Pärchen rückseitig in einer Straßenkulisse aufnimmt dürfte wohl kaum Persönlichkeitsrechte beeinträchtigen.
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39498
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #3 am: März 14, 2015, 07:16:06 Vormittag »
Man kann ja auch bestimmte Szenen mit entsprechenden Modellen nachstellen, aber wirkt das dann noch authentisch?  :scratch_ones_head: Es geht ja um den künstlerischen Aspekt der Straßenfotografie. Was ist Kunst und wann werden die Persönlichkeitsrechte verletzt? Schwieriges Thema.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12319
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #4 am: Juli 22, 2015, 16:33:41 Nachmittag »
Ein Frage, die immer wieder aufkommt, ist die: Wie steht es mit Autokennzeichen auf Photos? Darf man sie zeigen, muss man sie herausretuschieren oder verpixeln?

Hier ist die Rechtslage klar und eindeutig: Kfz-Kennzeichen sind kein Problem und dürfen mitphotographiert und auch gezeigt werden.
Die Veröffentlichung eines KfZ-Kennzeichens auf einer Webseite verletzt den betreffenden Fahrzeuginhaber nicht in seinem Allgemeinen Persönlichkeitsrecht.
Es handelt sich bei einem Kraftfahrzeugkennzeichen um keine sogenannte sensible Information, deren Geheimhaltung vor der Öffentlichkeit zum Schutze des Kraftfahrzeughalters generell geboten ist.

Hier ein Artikel zu dem Thema:

http://www.mimikama.at/allgemein/mssen-kfz-kennzeichen-im-netz-verpixelt-werden/

« Letzte Änderung: Juli 22, 2015, 21:11:42 Nachmittag von esse-est-percipi »
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39498
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #5 am: Juli 22, 2015, 16:49:35 Nachmittag »
 :gb: Gut zu wissen  :danke:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 68854
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #6 am: Juli 22, 2015, 17:07:11 Nachmittag »
 :gb: :good: :danke:
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43244
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #7 am: Juli 23, 2015, 10:06:23 Vormittag »

Erstaunlich, das hätte ich nicht gedacht.  :blink: Vielen Dank für die Info!

Ich werde aber, glaube ich, auch weiterhin verpixeln. Vielleicht nicht mehr auf allen Bildern, aber zumindest teilweise: Dann, wenn ich ein bestimmtes Fahrzeug fotografiere, wie beispielsweise das mit dem MIL-CH-Kennzeichen. Warum? Weil es mir persönlich irgendwie unangenehm wäre, wenn ein Bild meines Autos mit voll erkennbarer Nummer irgendwo im Netz zur Schau gestellt wird. :scratch_ones_head: Ich stelle mir vor, dass das anderen vielleicht ebenso geht.  

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9308
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #8 am: Juli 23, 2015, 16:18:37 Nachmittag »
Zitat
Warum? Weil es mir persönlich irgendwie unangenehm wäre, wenn ein Bild meines Autos mit voll erkennbarer Nummer irgendwo im Netz zur Schau gestellt wird.
... und du vllt an einem ort bist, wo du eigentlich offiziell gar nicht vermutet wirst.... ;)
Zitat
keine sogenannte sensible Information
:blink:

dieses gesetz finde ich nicht ok. auch wenn mein auto nur eine sache ist, gehört es doch auch in gewisser art zu meinem persönlichkeitsrecht.
naja, wir haben eh viiele gesetze und verordnungen, die ein kopfschütteln hervorrufen :rolleyes:
wem das wasser bis zum hals steht,
sollte den kopf nicht hängen lassen
  ;)
 
 
 

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39498
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #9 am: Juli 23, 2015, 17:45:36 Nachmittag »
Naja, wenn ich mit meinem Auto durch die Gegend fahre, sieht das Kennzeichen auch jeder, ich darf es ja auch nicht vor der Öffentlichkeit verdecken.  :sarcastic:

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43244
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #10 am: Juli 24, 2015, 09:52:44 Vormittag »
... und du vllt an einem ort bist, wo du eigentlich offiziell gar nicht vermutet wirst.... ;)

 :haha: Ich schätze, wenn ich wirklich ein Auto hätte, würde das so originell aussehen, dass man's auch ohne das Autokennzeichen zu sehen erkennen würde. :biggrin:

Ich dachte auch nicht unbedingt an Fahrer von "normalen" PKWs, die man dann an den falschen Stellen sieht   :sarcastic:  (obwohl das auch ein Argument ist  :biggrin:) sondern eher an die, die einen sogenannten "chicen" Wagen oder einen seltenen Oldtimer fahren. Muss jeder im ganzen Netz sehen können, dass es da einen tollen Wagen gibt, der die und die Nummer hat (und da und da registriert ist)?  :scratch_ones_head:

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12319
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #11 am: Juli 24, 2015, 10:28:26 Vormittag »
Naja, wenn man nicht die Polizei oder die Zulassungsstelle ist, kann man aus dem Nummernschild alleine keine Rückschlüsse auf Name und Wohnort den Halters ziehen.
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43244
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Straßenfotografie - Kunstfreiheit oder Verletzung des Persönlichkeitsrechts?
« Antwort #12 am: Juli 24, 2015, 12:08:00 Nachmittag »

Ihr habt schon Recht. Aber (mir) bleibt bei dem Thema dennoch ein leichtes Unbehagen.  :scratch_ones_head:

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org