Autor: Siggi Thema: Der Protest gegen Stuttgart 21  (Gelesen 6303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Petermeister

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 4872
  • Geschlecht: Männlich
  • " Augen zu und durch"!
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #30 am: März 29, 2011, 23:14:07 Nachmittag »
 :gb: :gb: :drinks: :drinks: :drinks:
Bei der nochmaligen Betrachtung der polizeilichen Prügelorgie gegen Kinder, Schüler, ältere Menschen, Rentnerinnen und Rentner in Stuttgart, sind mir folgende Gedanken nicht aus dem Kopf zu kriegen:

" Was sagt wohl ein Polizist seiner Frau und seinen Kindern, wenn er von einem  Einsatz nach Hause kommt, bei dem er z.B. einer Schülerin in den Unterleib getreten, Schüler mit dem Schlagstock niedergeknüppelt, einer älteren Frau mit voller Wucht mit der Faust in's Gesicht geschlagen, einen unbeteiligten Rentner Pfefferspray in die Augen gesprüht hat und sehen konnte, wie eine ganze Schulklasse vom Wasserwerfer umgerissen wurde."

" Wird der Polizist am Abend dann plötzlich zum liebvollen Familienvater, der seine Kinder liebvoll in den Arm nimmt und sich empört über die Misshandlung von Kindern durch Priester und Erzieher?"
"Nimmt er liebevoll und zärtlich seine Frau in den Arm und kuschelt mit ihr, nachdem er eine junge Frau im gleichem Alter, kräftig eine mit dem Schlagstock übergezogen hat, so dass sie blutend zusammengebrochen ist?"

"Kümmert er sich liebevoll um seine Mutter, nachdem er zuvor einer älteren Dame lbrutal mit voller Wucht die Faust in's Gesicht geschlagen hat und spielt dabei die Rolle des guterzogenen Sohnes?"
"Besucht er evtl. seine Oma und seinen Opa zu einem gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen, nachdem er anderer Leute Großeltern mit dem Schlagstock umgehauen und mit den Füßen getreten hat, nachdem sie schon am Boden lagen?"

"Ist er noch diese Woche als Elternteil bei der Elternsprechstunde in der Schule seiner Kinder, nachdem er gleichaltrige Schüler blutig geschlagen und dann noch mit Stiefeln getreten hat?"
"Was mag wohl während eines Einsatzes gegen harmlose Bürger, - die vom Grundrecht der Demonstration Gebrauch machen, - in den Köpfen einer derart entmenschten Horde vorgehen?"
"Nicht ein Polizeibeamter hat den Gehorsam gegen einen Schlagstockeinsatz gegen demonstrierende Bürger verweigert. Alle haben nur ihre Befehle ausgeführt ohne Rücksicht auf ihr Gewissen. Es muss wohl doch den Befehlsnotstand geben!"

Mir kommt da der Briefwechsel zwischen Goethe und Eckermann in den Sinn:                " Deutschland ein Wintermärchen."


 :ga: :gb: :clapping: :girlfriends: :bussi:


Grandios finde ich, die angesetzte - also geplante - Bauzeit - bis restlos alles verwirklicht wurde: 20 Jahre!

Das ist kein Projekt, um wirklich den Verkehr regeln zu können - das ist ein Immobilien-Projekt - vorangetrieben, von den vertraglich, beauftragten Firmen.

20 Jahre! - Sie haben einfach mal auf 20 Jahre das Fahrgastaufkommen hochgerechnet.

Aber, nicht nur von Stuttgart, oder wer über Stuttgart fahren wird.

Nein, sie haben den Umkreis, bis hin in den letzten württembergischen Winkel genommen, bei dem kaum Fahrgastaufkommen besteht - heutzutage.

Und wahrscheinlich wirds dann in Richtung Dörfer in 10 Jahren noch weniger Fahrgäste geben - siehe: Landflucht.


Ich vergleiche das gerade mit der Eifel - Schnee-Eifel, die ich kenne.
Da herrscht auch schon 20 Jahre Landflucht - und es wurden gar Dörfer "geschlossen" - anders kann man das nicht nennen.
Es blieben so wenig Häuser über (war sowieso kein laden mehr da, kein Arzt, keine Pinte usw...) das dann der Landkreis hinging und denen mitteilte, dass die Straßen nicht mehr repariert würden, die Abwasserkanäle nicht mehr überprüft, jede 2. Straßenlaterne ausgemacht wurde und auf einsamen Zufahrtswegen - raus zu den einsam stehenden Häusern, die Lichter ganz ausgingen.
Die Bahnhaltestellen geschlossen wurden usw......

sowas kenne ich überdies noch sehr gut, aus Südfrankreich, den Dörfern in der Nähe von Perpignan, die im Hinterland liegen, der Montagne.
Kein Tourismus, weil alle ans Mittelmeer wollen, keine Arbeit - Landflucht.

Dörfer, mit wunderbaren Häusern, die leerstehen.

Ach, ich bin in der falschen Region - aber, das wird ja auch befürchtet: Bahnstrecken werden neu gebaut, weil sie neu gebaut werden müssen, durch die Planung und keiner fähr mehr auf diesen Strecken.

Nicht nur, dass Stuttgart21 die höchsten Baukosten für Bahnhof und co. überhaupt sein werden, in der Geschichte der Bundesrepublik, nein, das wird ein Millionengrab, so es denn dann endlich mal fertig ist. Denn, es wird das Geld nicht eingenommen werden, dass eingenommen werden müsste, um Stuttgart21 zu Re-Finanzieren.

Wann endlich wird da eine unabhängige Expertenkommission - und zwar auch bestehend aus Wirtschafts-Spezialisten: am besten "simple" Bilanzbuchhalter mit dabei - nachrechnen und festestellen, dass könnte die Pleite von Gesamt-Württemberg sein?

Und wie ich irgendwo mal erwähnte: 1/5 blecht Stuttgart selbst (da können sich die Stuttgarter auf 20 Jahre hartes Sparpaket gefasst machen, bis zur RE-Finanzierung) einen Teil das Land Württembreg - auch da müssen ALLE Württemberger den Gürtel enger schnallen, noch enger, als bisher - und der Rest zahlt der Bund.

Was der Bund da reinbuttert, fehlt in der gesamten Republik - und das für 20 Jahre.
Denn, die Gelder werden ja nach und nach fällig, gesichert durch Verträge, gegenüber den Baufirmen (ich nenne die mal so)

Erinnert mich - könnt ihr ruhig lachen - an die Pleite von Dubai - die haben nämlich auch falsch spekuliert - und das war ein Land, mit Milliarden-Vermögen - nun Pleite.......

Vade retro satanas!

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43417
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #31 am: Juli 22, 2011, 17:15:20 Nachmittag »

"Stuttgart 21 hat den Stresstest bestanden. Das besagt das Gutachten des Schweizer Verkehrsberaterbüros sma. Es bestätigt die Leistungsfähigkeit des geplanten Durchgangsbahnhofs. Schlichter Heiner Geißler will dieses Ergebnis am Dienstag präsentieren - das Aktionsbündnis gegen S21 nimmt nicht daran teil."

Quelle:  http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8351760/10yjqsp/index.html


Wie wird es jetzt weiter gehen?

:fussball1:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 67368
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #32 am: Juli 22, 2011, 17:20:56 Nachmittag »
Zitat
Das besagt das Gutachten des Schweizer Verkehrsberaterbüros sma.
na, wenn,s die schweizer sagen wird es ja stimmen.
:fussball2:   :fussball2:

Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Altsack

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 849
  • Geschlecht: Männlich
  • Intellenzbestie
    • Europeople-Forum
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #33 am: Juli 22, 2011, 18:23:58 Nachmittag »
na, wenn,s die schweizer sagen wird es ja stimmen.

 :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar:
Begib Dich nie mit einem Narren auf seine Ebene - denn  dort schlägt er Dich mit Weisheit!

Ich bewundere die Geduld und Gelassenheit von Stühlen- denn sie müssen mit allen Ärschen klarkommen!

Wir sitzen alle in einem Boot....bloss rudern die Einen,während die Anderen angeln!

Wer anderen eine Grube gräbt...ist meist Bauarbeiter!

Den Wert manch gewisser Dinge lernt man erst zu schätzen,wenn sie fort sind....Klopapier ist ein Beispiel dafür!

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44259
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #34 am: Juli 22, 2011, 20:16:32 Nachmittag »
"Stuttgart 21 hat den Stresstest bestanden. Das besagt das Gutachten des Schweizer Verkehrsberaterbüros sma. Es bestätigt die Leistungsfähigkeit des geplanten Durchgangsbahnhofs. Schlichter Heiner Geißler will dieses Ergebnis am Dienstag präsentieren - das Aktionsbündnis gegen S21 nimmt nicht daran teil."
Quelle:  http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8351760/10yjqsp/index.html

Wie wird es jetzt weiter gehen?

Es wird aber auch von einem Gefälligkeitgutachten gesprochen....................................... ......................................
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Petermeister

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 4872
  • Geschlecht: Männlich
  • " Augen zu und durch"!
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #35 am: Juli 22, 2011, 23:26:52 Nachmittag »
"Stuttgart 21 hat den Stresstest bestanden. Das besagt das Gutachten des Schweizer Verkehrsberaterbüros sma. Es bestätigt die Leistungsfähigkeit des geplanten Durchgangsbahnhofs. Schlichter Heiner Geißler will dieses Ergebnis am Dienstag präsentieren - das Aktionsbündnis gegen S21 nimmt nicht daran teil."
Quelle:  http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8351760/10yjqsp/index.html

Wie wird es jetzt weiter gehen?

Es wird aber auch von einem Gefälligkeitgutachten gesprochen....................................... ......................................

:danke: :ga: :first_move:


Zitat repariert
gez. Petra
« Letzte Änderung: Juli 23, 2011, 06:01:48 Vormittag von fair-play »
Vade retro satanas!

Offline Petermeister

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 4872
  • Geschlecht: Männlich
  • " Augen zu und durch"!
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #36 am: Juli 22, 2011, 23:46:21 Nachmittag »
Hallo Nichtwissender,

Du hast Recht mit Deiner Einschätzung, dass dieses Gutachten der Schweizer Firma ein Gefälligkeitsgutachten für die Bahn ist. Die Beratungsfirma aus der Schweiz hat schon mehrere Gutachten für die Öffentliche Hand erstellt. Daher heißt es auch hier: " Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing."

Es war von vorneherein klar, wie der Stresstest ausfallen wird, denn von den Gegner des Bahnhofes Stuttgart 21 hat die Beratungsfirma keine lukrativen Aufträge zu erwarten. Verdächtig war schon die Verschiebung zur Abgabe des Berichts bezw. des Gutachtens. Anscheinend auf Druck der Bahn musste das Gutachten neu geschrieben werden, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.

Die Gegner des Projektes waren dem alten Schlitzohr Heiner Geißler nicht gewachsen und wurden folgerichtig elegant aufs Kreuz gelegt. Seine Herkunft als Generalsekretär der CDU hätte die Projektgegner warnen sollen, dass Heiner Geißler mit Vorsicht zu genießen sei und  wohl kaum gegen das Projekt votieren wird.
Zu glauben, dass er objektiv über den Dingen stehe, war eine unverzeihliche Dummheit!
Vade retro satanas!

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43417
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #37 am: März 26, 2012, 00:25:30 Vormittag »

Mal zur Abwechslung ein bissel was zum Schmunzeln zu diesem Thema:

Heute morgen sollte im Schlossgarten eine Bombe entschärft werden. Diese entpuppte sich allerdings als ein altes Metallrohr. Es wurde noch rechtzeitig bemerkt, um die geplante Evakuierung der Gegend um den Hauptbahnhof abzusagen.

*klick*
:fussball1:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 67368
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #38 am: August 31, 2012, 19:14:49 Nachmittag »
was macht eigentlich das projekt Stg.21 man hört garnichts mehr.
:fussball2:   :fussball2:

Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43417
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #39 am: August 31, 2012, 22:41:10 Nachmittag »

Auch ich höre gerade wenig zum Thema. Das letzte, was ich mitbekommen habe, war, dass ein Eilantrag abgelehnt wurde, den ein Hauseigentümer gestellt hat, um den Abriss seines Hauses im Zuge der Bauarbeiten zu verhindern.

Hier habe ich etwas dazu gefunden: *klick*

Die Bauarbeiten gehen weiter... *klick*
:fussball1:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 67368
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #40 am: September 01, 2012, 04:23:32 Vormittag »
 :danke: :kiss:
:fussball2:   :fussball2:

Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44259
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #41 am: Oktober 23, 2012, 19:29:20 Nachmittag »
S 21 ist nicht nur eine Kostenfalle, sondern auch eine Falle für die Kunden der Bahn.

http://nachrichten.t-online.de/-s21-gutachter-schlagen-alarm-tunnel-sind-todesfallen/id_60551324/index
Modellbau    -    reine Freude   


Offline hony

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 3077
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #42 am: Oktober 23, 2012, 19:56:58 Nachmittag »
Das war aber klar - das es im "Zweifelsfall" - je nach Ereignis, eine Todesfalle ist.
Das ist im Prinzip jede kleine U-Bahn, die gerade unter der Stadt in ihrem kleinen Tunnel fährt - ebenso alle unterirdischen Bahnhöfe. Es ist nur so: je größer dieser unterirdische Komplex, desto schlechter die Aussicht als Fahrgast, dort zu entkommen, hin zur rettenden Oberfläche.

Stuttgart21 ist so oder so ein Milliardengrab, man hätte niemals anfangen dürfen, mit dem Bau.

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43417
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #43 am: Oktober 24, 2012, 10:12:25 Vormittag »
S 21 ist nicht nur eine Kostenfalle, sondern auch eine Falle für die Kunden der Bahn.

http://nachrichten.t-online.de/-s21-gutachter-schlagen-alarm-tunnel-sind-todesfallen/id_60551324/index

Und die Gegendarstellung.  :sarcastic:

Zitat
Die Bahn hat das Schweizer Gutachten zum mangelnden Brandschutz bei Stuttgart 21 als Missverständnis abgetan und die Sicherheit des geplanten Tiefbahnhofes unterstrichen. „Brandschutz hat in allen unseren Stationen oberste Priorität“, sagte Sven Hantel, verantwortlich für die Personenbahnhöfe in Baden-Württemberg, am Dienstag in Stuttgart. Die Expertise der Schweizer Gutachter sei nur so schlecht ausgefallen, weil sie auf der Verordnung für Versammlungsstätten basiere, die aber für Bahnhöfe nicht gelte, sondern etwa für Arenen.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-deutsche-bahn-unterstreicht-brandsicherheit-im-geplanten-s21-tiefbahnhof.d11bb2b1-2ad1-4bbd-a685-25e7fc7a751f.html

Die ganze Sache wird immer undurchsichtiger - und immer teurer.  :blink:

Übrigens: Durch eine Panne beim Abriss des Südflügels hat offenbar die Statik des Bahnhofsdaches gelitten.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-demoliertes-dach-bahnsteige-bleiben-gesperrt.ae4cfe63-17a2-4c6c-85b4-48529be86177.html

Wohin soll das noch führen?  :scratch_ones_head:

In den letzten paar Monaten ist mehrmals an derselben Stelle ein Zug entgleist. Die Ursache ist noch nicht raus.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgarter-hauptbahnhof-testzug-entgleist-erneut-behinderungen.1a24172b-5684-4848-ba2b-3c3c493de4fd.html

Ich hab mich früher im Stuttgarter HBF wohl gefühlt und habe mich gefreut, wenn ich bei Reisen dort umsteigen konnte und nicht woanders - aber im Moment bin ich froh, wenn ich nicht dorthin muss. Ich hätte ein ungutes Gefühl dabei.  :blink:
:fussball1:

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44259
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Protest gegen Stuttgart 21
« Antwort #44 am: Oktober 24, 2012, 10:40:36 Vormittag »
Wichtig ist doch nur eins: Die Bahn mit ihrem Chef und die Bundespolitik hat sich durch gesetzt, egal wie teuer und wie gefährlich es im Nachhinein wird.

Nur anschließend ist natürlich der Steuerzahler der Dumme, die Mehrheit hat ja JA gesagt.
ein ähnliches Grab haben wir in Hannover auch. Hier wird schon verbautes Geld einfach totgesagt. Dafür wird mal eben für 12,5 Millonen eine Hochstraße abgerissen, die die Autofahrer aber behalten wollen, statt sie für 2,5 Millonen zu sanieren. Der Hintergrund dazu: obererdige Neuplanung der Stadbahnlinie D. Mehrere Millonen sind aber schon für eine Tunnellösung einschließlich schon vorhandener Anbindung mit Stationen (die eine fertig, bzw die andere im Rohbau) an das bestehende Tunnelsystem verbaut worden.  Aber laut "Abschreibung" sind diese Objekte nur noch 200.000€ wert.
Letztes Jahr wurde ein neuer Fahrstuhl im Hauptbahnhof vom Bahnhof zur U-Bahnstation Linien A und B gebaut und zur D- Station die dort darunter besteht! Tolle Planung! So wird hier mit dem Steuergeld gespielt.
Das Autoverkehrchaos am Bahnhof wird so nicht beseitigt.
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2012, 19:15:00 Nachmittag von heyJo »
Modellbau    -    reine Freude   


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org