Autor: Ugge Thema: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials  (Gelesen 206743 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 47292
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #915 am: Juli 10, 2017, 18:35:58 Nachmittag »
Es gibt eine 10Tage Testversion
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43276
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #916 am: Juli 10, 2017, 22:25:18 Nachmittag »

Gut zu wissen.  :im_so_happy:

Trotzdem würde mich schon vorab interessieren, ob's was adäquates zu dieser speziellen Fülloption gibt und wie das mit den PSDs ist.  :laugh:

Das Testen des Programms heb ich mir lieber für den Herbst auf. Das will ich dann schon intensiv machen und über den Sommer ist das nicht so gut zu realisieren. Zehn Tage sind sowieso nullkommanix rum.  :blink:

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #917 am: Juli 11, 2017, 00:02:47 Vormittag »
Gehört habe ich davon auch schon, nur noch gar nicht mit auseinander gesetzt. Das Vorschauvideo ist ja vielversprechend.  :scratch_ones_head: Ich habe das Abo von CC, ich würde mir aber vielleicht überlegen, das Programm noch zusätzlich zu kaufen, mal sehen.  :scratch_ones_head:

Für mich kam die Windows Version von Affinty Photo wie gerufen.
Das CC Abo hätte ich mir nur im äußersten Notfall gekauft, bzw. nur wenn es nichts anderes gegeben hätte.
Das ist zu teuer und diktiert dem Kunden die Verkaufsstrategie.
Seit Adobe mit dem CC Abo kam, haben viele nach einer Alternative gesucht.
Ich habe mich mit Lightroom (das es ja noch ohne CC gibt) und PSE bisher durchgeschlagen.
Nun kann ich komplett ohne Adobe mit professioneller Software arbeiten, RAW-Entwicklung mit Capture One,
was ohnehin schon besser als Lightroom von Adobe ist, und die weitere Bearbeitung mit den ProgrammenAffinity Photo und PortraitPro.

Affinty ist eine sehr gute Alternative, daneben wirst du keinen PS CC mehr benötigen, denn beide können das selbe gleich gut.
Ich nutze es nun neben Lightroom wo es als Plugin auch funktioniert und mit Capture One für besonders gute Ergebnisse.
Letzes Wochenende habe ich eine Hochzeit fotografiert, mit dem "Restaurieren Werkzeug" bekommt man in kurzer Zeit
fast alles sehr rasch und sauber aus dem Bild, was man nicht möchte.
So gut funktioniert das nichtmal in der neuesten PS CC Variante, sagen viele und ich bin auch beeindruckt.
Ich habe dem Progr. nur etwas mehr RAM zugewiesen und nun geht es richtig zügig ab.

Es gibt außerdem noch den "Affinity Designer" was bei Adobe dem Illustrator entspricht, ebenfalls sehr professionell.
Seither war die Software nur auf MAC zugeschnitten, da sie nun auch wunderbar auf Windows funktioniert, habe ich eine Sorge los.
Der liebe Gott hat meine Gebete für einen würdigen Adobe Konkurenten endlich gehört.
Hoffentlich kauft Adobe nicht die Firma Serif auf, um wiederum zu diktieren.

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #918 am: Juli 11, 2017, 00:15:30 Vormittag »

Gut zu wissen.  :im_so_happy:

Trotzdem würde mich schon vorab interessieren, ob's was adäquates zu dieser speziellen Fülloption gibt und wie das mit den PSDs ist.  :laugh:

Das Testen des Programms heb ich mir lieber für den Herbst auf. Das will ich dann schon intensiv machen und über den Sommer ist das nicht so gut zu realisieren. Zehn Tage sind sowieso nullkommanix rum.  :blink:

Welche Fülloption meinst du?
Wie schon erwähnt, auf Youtube gibt es schon jede Menge Tutorials und wenn du PS gewohnt bist, kommst du damit auch rasch zurecht.
Es gibt einen Pinsel (Werkzeug) in der Werkzeugleiste links,  mit einem kleinen Pfeil versehen, wenn man da draufklckt öffnet sich ein kleines Menü.
Darin kann man auswählen als was man das Tool nutzen will...
...Reparieren--Fleck entfernen--Schönheitsfehler entfernen--Restaurieren--oder Rote Augen entfernen.
Ich nehme die Option "Restaurieren" das entspricht in etwa bei PS dem "inhaltsbasiertem Füllen", nur geht das bei Affinity schneller und sauberer.
Eine störende Hand, Überlandleitung, Pfosten etc. alles ist rasch uns spurlos zu entfernen damit.
Selbst in der 100% Ansicht siehst du das nichts mehr an den Übergängen, wenn das Werkzeug einigermaßen gut eingestellt ist.
« Letzte Änderung: Juli 11, 2017, 00:17:09 Vormittag von Banana-Bender »

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39509
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #919 am: Juli 11, 2017, 05:56:41 Vormittag »
Ich werde mir das auf jeden Fall mal anschauen, sobald ich Zeit habe. Danke für den Tipp

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43276
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #920 am: Juli 11, 2017, 10:10:00 Vormittag »
Welche Fülloption meinst du?
[...]
Es gibt einen Pinsel (Werkzeug) in der Werkzeugleiste links,  mit einem kleinen Pfeil versehen, wenn man da draufklckt öffnet sich ein kleines Menü.
Darin kann man auswählen als was man das Tool nutzen will...
...Reparieren--Fleck entfernen--Schönheitsfehler entfernen--Restaurieren--oder Rote Augen entfernen.
[....]

Nein, mir geht's nicht um die Reparaturwerkzeuge in der Werkzeugleiste. Es geht mir um die Option Menü --> Bearbeiten --> Fläche füllen, und zwar mit Mustern.

So sieht der Dialog in CS5 aus:

https://up.picr.de/29748474bd.jpg
Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials


Ich hab den bisher noch kaum benutzt, die später hinzu gekommenen Optionen (ein Skript auszusuchen, um z.B. aus dem Muster eine Spirale zu erstellen, einen Baum zu kreieren usw.) hätten mich allerdings gereizt.  Mit dem allerneuesten Update ist, wie ich gehört habe, ein Einstellungsdialog dazu gekommen, um z.B. den Musterabstand zu verändern, Farbveränderungen zu kreieren etc... 

Das ist nicht zum Reparieren gedacht, sondern mehr zum kreativen Spielen, und sowas mach ich gern.  :biggrin:


Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #921 am: Juli 11, 2017, 10:26:11 Vormittag »
Man kann mit dem Programm sicher genau so kreativ sein wie mit Photoshop,
nur eben für etwa ein Zentel oder noch weniger, des Preises für Photoshop.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39509
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #922 am: Juli 11, 2017, 11:44:33 Vormittag »
Ich habe mir die Testversion installiert. Und nachdem ich mein erstes Bild fast fertig bearbeitet hatte, stürzte das Programm ab, na toll.  :wild:

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #923 am: Juli 11, 2017, 13:12:31 Nachmittag »
Ich habe eine komplette Hochzeit, ca. 400 Bilder damit bearbeitet, kein Absturz.
Kein Ruckeln, keine Verzögerung alles fein.
Allerdings habe ich unter Bearbeiten --Einstellungen -- Performance die maximale RAM-Nutzung auf 16000 MB erhöht.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39509
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #924 am: Juli 15, 2017, 08:36:15 Vormittag »
So, habe mir das jetzt noch mal angeschaut und damit etwas gearbeitet. Ist eine tolle Alternative zu CC für Leute, die noch nie mit Photoshop gearbeitet haben, oder für Einsteiger. Die Raw-Entwicklung ist sehr cool, man findet zunächst alles, was man braucht. Nur bei der Weiterentwicklung eines Bildes musste ich doch sehr suchen. Viele Filter gibt es nicht und meine ganzen Plugins, die ich für PS gekauft habe, kann ich damit gar nicht nutzen. In der Hinsicht bin ich ein Gewohnheitstier und werde weiterhin das Abo von Photoshop kaufen.  :laugh:

meine Plugins
https://up.picr.de/29789188py.jpg
Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Letzte Änderung: Juli 15, 2017, 08:37:50 Vormittag von Petra »

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #925 am: Juli 15, 2017, 08:52:18 Vormittag »
In Photoshop würde ich auch keine Filter nutzen.
Mein Workflow ist, RAW-Entwicklung mit Lightroom, von da auch wechsle ich in Affinity um z.B. störende Dinge zu entfernen oder wenn ich was über Ebenen am Bild bearbeiten will,
dann gebe ich das Bild wieder zurück zu Lightroom und wenn ich noch Filter anwenden möchte, gehe ich ebenfalls über ein Plugin, in die Filter von Nik-Color oder mache
schwarz-weiss- Bearbeitung über Nik-Silver und gebe dann wieder zurück zu Lightroom um abzuspeichern.

Oder ich entwickle in Capture One und lade mir danach mein entwickeltes Bild als TIFF in Affinity falls ich was außerhalb der RAW-Entwicklung noch ändern will.

Btw. zu viele Filter verderben ein Bild auch schnell, man kann nicht unendlich an den Pixeln zerren und manipulieren ohne Qualität zu verlieren.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39509
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #926 am: Juli 15, 2017, 09:00:13 Vormittag »
Siehste, das meine ich. Du wechselst ständig von einem Programm zum nächsten, ich mache alles in einem Programm. Lightroom nutze ich gar nicht, nur fürs iPad. Außerdem nutze ich ja auch die Bridge, in der ich meine gesamten Fotos als Datenbank angelegt habe.
Also, in der Bridge suche ich nach Bildern, öffne sie dort direkt in Camera Raw und entwickle in PS, ohne nur einmal das Programm wechseln zu müssen. Das ist schon cool.   :yes:
Mir kommt es dabei nicht so sehr auf Filter an, ich nutze meine Presets, die ich auch über CameraRaw starten und integrieren kann, sind auch gekaufte Presets. Die ganzen Zusatzprogramme, Aktionen,  Presets, Pinsel usw. die ich gekauft habe, könnte ich damit nicht mehr nutzen.  :rolleyes:

Wie gesagt, wenn ich jetzt mit Bildbearbeitung anfangen würde, würde ich Affinity sehr wahrscheinlich kaufen.  :yes:
« Letzte Änderung: Juli 15, 2017, 09:04:27 Vormittag von Petra »

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #927 am: Juli 15, 2017, 09:15:15 Vormittag »
Wenn ich über die Plugins wechsle geht das so flott und reibungslos dass es kein Unterschied ist ob ich alles in einem Programm machen würde.
Lightroom und Capture One sind hauptsächlich RAW-Entwickler und sind mir viel lieber als Photoshop für diese Arbeit.


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39509
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #928 am: Juli 16, 2017, 08:27:48 Vormittag »
Ach so, das sind auch Plugins, dann habe ich das falsch verstanden. Für die Raw-Entwicklung nutze ich CameraRaw.

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bildbearbeitung und -verfremdung am PC - Tutorials
« Antwort #929 am: Juli 16, 2017, 09:18:02 Vormittag »
In Lightroom mag ich besonders die Vorteile der Verlaufsfilter und die Pinsel die man dabei anwenden kann, bei der RAW-Entwicklung, die gibt es in Photoshop nicht.
Capture One bietet eine sagenhaft klare Schärfe und eine unübertroffene Entrauschung auch die Farben lassen sich
in Capture One ganz gezielt und genau beeinflussen, wie sonst nirgends.

Alles was nach der Entwicklung kommt, mache ich nun in Affinity, vorher hat auch PSE gereicht.
Meistens nutze ich solche Programme wie PSE, PS, oder Affinity zum Freistellen, oder eben hier und da was störendes aus dem Bild entfernen.

Für Portraits will ich PortraitPro Studio 15 nicht mehr missen.
« Letzte Änderung: Juli 16, 2017, 09:22:20 Vormittag von Banana-Bender »

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org