Autor: Gretchen1943 Thema: Bad Saarow am Scharmützelsee im Rollstuhl  (Gelesen 237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gretchen1943

  • ALiQs Fan
  • *
  • Beiträge: 123
Bad Saarow am Scharmützelsee im Rollstuhl
« am: Mai 02, 2018, 16:24:04 Nachmittag »
Ein wunderschöner Brückentag vor dem 1. Mai.
Mein Tag begann schon um 5:30 Uhr, die Pflegekraft kam extra früh, denn um 7:00 Uhr gab ihr bereits die Therapeutin zur Lymphdrainage die Klinke in die Hand. Ich hatte einen sehr schönen Tag vor mir. 8:30 Uhr holte mich mein Sohn ab zum Erlebnis Bad Saarow. Muddel mühsam auf den Beifahrersitz bugsiert, Rollstuhl zusammengeklappt und los ging es. Die Fahrt verlief wie immer, wir sangen mit Begeisterung die alten Volkslieder mit, die er abspielte. V o l k s l i e d e r , nicht diese (für mich) alberne sog. Volksmusik.
Zwischenstation legte er in Petershagen ein und holte im dortigen Marme-Lädchen bestellte Marmeladen ab, von denen ich mir dann auch einige Gläschen aussuchen durfte. Als Diabetiker wählte ich nur 2: Himbeere pur und Erdbeere-Kaffee. Die Inhaberin verwendet teilweise 70 % Frucht und mehr, sehr wenig Zucker (keinen Gelierzucker), Pektin und Zitronensaft. Köstlich, kann ich nur sagen.
Weiter ging es nach Bad Saarow mit Zwangszwischenstopp (wie immer) auf einer Autobahntoilette - diese Stopps stören mich an meinem Gesundheitszustand am meisten, mein Junge trägt sie aber geduldig und mit viel Hilfe für mich.
Bad Saarow erkannte ich nicht wieder, ich war wenigstens 40 Jahre nicht mehr dort. Immer noch gab es wunderschöne Villen, immer noch wohnten anscheinend mehr sehr wohlhabende Leute dort als ärmere, neu war allerdings, dass nicht wenige dieser einstmals prächtigen Villen leer standen und arg verfallen waren. Wir haben uns eine direkt am See ausgesucht, aber leider fehlen uns die Millionen, um sie wieder bewohnbar zu machen.  :biggrin:
Neben der Pechhütte, einem hübschen Restaurant, in dem mein Sohn Plätze für uns (günstig für meinen Rollstuhl) bestellt hatte, parkte er das Auto, verfrachtete mich wieder in den Rollstuhl und nach einem üblichen Abstecher im WC schob er mich am Ufer des Sees entlang. Auf einem langen Steg kamen wir ein ziemliches Stückchen in den See hinein und erlebten Sonne, den Geruch des Wassers, Haubentaucher und Blesshühner, den Wind vom See her aus erster Hand. Er musste sogar mal meinen Sonnenhut einfangen.  :laugh:
Dann "rollten" wir zurück zum Restaurant und wählten einen Tisch draußen in der Sonne. Alle Speisen in dieser "Pechhütte" werden selbst gefertigt und ganz frisch serviert. Es war nicht einfach, die Wahl zu treffen, also verließ ich mich auf meinen Sohn, da er schon mehrmals dort gegessen hat. Das gezupfte, geräucherte Schweinefleisch (ich weiß den Namen nicht mehr) mit einer dunklen Biersoße und Pommes (mit Schale und wunderbar knusprig) schmeckte hervorragend, mein Rhabarbersaft ebenfalls und der Nachtisch... In 2 Kokosnussschalen gebettetes Eis mit Sahne, Schokoladensoße, Bountistreifen und Kokosringen - herrlich ungesund für mich.
Nach dem obligatorischen Gang (ihr wisst schon,  :laugh:) traten wir die Heimfahrt an - diesmal ohne Zwischenstopp auf der Autobahn.  :laugh:
Es war ein wunderschöner Tag, auch wenn ich danach recht erschöpft war.

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9087
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Bad Saarow am Scharmützelsee im Rollstuhl
« Antwort #1 am: Mai 02, 2018, 16:46:13 Nachmittag »
 :clapping: :good:
erschöpft, aber glücklich.... und mit sicherheit einer der unvergesslich schönen tage :girl_in_love:
  Das Runde muss in das Eckige   ;)
  :fussball2:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 67368
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Bad Saarow am Scharmützelsee im Rollstuhl
« Antwort #2 am: Mai 02, 2018, 17:40:45 Nachmittag »
Zitat von: Gretchen
8:30 Uhr holte mich mein Sohn ab zum Erlebnis Bad Saarow.
du hast, aber einen tollen sohn. :im_so_happy:
:fussball2:   :fussball2:

Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Gretchen1943

  • ALiQs Fan
  • *
  • Beiträge: 123
Re: Bad Saarow am Scharmützelsee im Rollstuhl
« Antwort #3 am: Mai 02, 2018, 20:23:15 Nachmittag »
Krabbi und Siggi: Ja, ich habe wirklich einen ganz besonderen Sohn. Er stand (bei meiner Scheidung von seinem Vater, beim Tod meines 2. Mannes, bei der Auflösung der Fahrschule usw.) und steht mir immer zur Seite, wenn ich Hilfe brauche. Nicht erst nach dem Schlaganfall, sondern immer schon. Wir können uns stets aufeinander verlassen, haben uns nie belogen, was ich ihm körperlich nicht mehr Gutes tun kann, ersetze ich durch geistige Unterstützung und Verständnis, wenn es seinen Beruf, sein Privatleben und seine Leidenschaft für verschiedene Dinge (Motorräder, Klettern, Musik, Bücher usw.) betrifft. Ich hoffe sehr, dass ich noch recht lange viele Dinge selbst tun kann, damit wir seine wöchentlichen Besuche bei mir (meist sonntags) nicht mit praktischen, sondern überwiegend mit schönen, heiteren, kulturellen Dingen verbringen können.


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org