Autor: Gast Thema: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung  (Gelesen 13210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Florida

  • Gast
Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« am: Mai 22, 2014, 00:18:27 Vormittag »
Nachmittags ging der Feuerallarm los, unzählige Feuersirenen rasten zum Einsatzort, dicker schwarzer Rauch stieg auf, immer noch riecht es nach verbranntem Holz, immer mal wieder eine neue Rauchschwade hier auf dem Balkon in meiner Nase....Ich google und finde die Eilmeldung: http://www.goslarsche.de/  Schade um so ein schönes Haus mit so toller Geschichte, war Luxushotel und angesagte Spielbank, als ich es kennenlernte, gab es schon die neue und es stand schon leer und unter Denkmalschutz. Und nun brennt es nieder.... Ein Stück Geschichte geht verloren...und das Haus tut mir leid. Es gab hier schon einige "warme Abrisse", hoffentlich ist dies keiner. Nun fährt schon wieder ein Krankenwagen, wegen eines Schaulustigen oder eines Feuerwehrmannes oder gar - frau? Rächt sich das Haus für das Vergessen? Hier zur Vergangenheit: https://www.gutefrage.net/frage/bad-harzburg-altes-hotel-harzburger-hof
Kennt Ihr Emotionen, die Ihr mit bestimmten Häusern verbindet?

Bildquelle: http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.woick-wandern.de/ringwanderweg/bilder/harzburger_hof_3.jpg&imgrefurl=http://www.woick-wandern.de/ringwanderweg/file1/ringw3.htm&h=266&w=400&tbnid=qCCgN0_YcEc2iM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=135&usg=__sxVdznPqO7aa-cMRRDhog0IGlSM=&docid=Pwi64ev1HINznM&sa=X&ei=hCR9U9-YFeKF4gTo84CwDg&ved=0CDAQ9QEwAA&dur=655

Offline schräg

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #1 am: September 22, 2014, 15:05:15 Nachmittag »
ja, alte häuser haben - gegenüber neuen - eine seele und einige s mehr. ich kenne alte häuser, in denen alle krank geworden sind, ganze familien, da die familien dort nie lange geblieben sind.

es gibt aber auch alte häuser, die von haus aus etwas heimeliges abstrahlen und in denen menschen recht gedeihlich leben.

wenn ein solches haus irgend einer weiteren, architektonischen todsünde weichen muss, so blutet einem einfach das herz.

vor über 10 jahren wurde am oberbayerischen land (vilstal) ein bauernhof mit aufgehängtem balkon, nebengebäuden etc. platt gemacht (wäre noch zu renovieren gewesen) - ein jahr drauf stand ein rosa-lila etwas mit 8 - 15 geschätzten ecken, ein poppiger weihnachtsstern in hausgröße zum "wohnen" dort. lieber würde ich in einer hundshütte hausen als sowas...


ja, es gibt alte häuser mit einer angereicherten seele, für mich gar keine frage.

Offline hony

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 2889
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #2 am: September 22, 2014, 20:42:02 Nachmittag »
Nein - wie sollen anorganische oder organische Substanzen (Stein, Holz) über eine Seele verfügen können?
Der Mensch (in dem Fall durch die monotheistischen Religionen als "Idee" in die Welt gesetzt) glaubt, eine Seele zu haben - nach langen Jahrhunderten der Meinung: nur Menschen hätten eine - ist in neuerer Zeit auch einigen Menschen "klar": Tiere haben auch eine Seele.

Die Seele soll "Das" sein, was "überlebt" - nach dem Tod, der uns alle ereilt.

Wie können dann also Häuser auch ne Seele haben? - unmöglich (wobei ich auch nicht an die menschliche Seele glaube).

Es ist vollkommen egal, wieviel Menschen mal in einem Haus gestorben sind oder schwer krank wurden (vorausgesetzt es geschah nicht durch Schimmelbefall oder andere, krankmachende Substanzen, wie seinerzeit massenweise durch das Holzschutzmittel Xylamon (das daraufhin anders in der Formel verarbeitet wurde) - das überträgt sich nicht auf neue "Mieter oder Eigentümer".
Denn: dann müsste sich doch auch all das Glück der Menschen auf die Neuen übertragen.

Häuser können "geschichtsträchtig" sein - in der Form, dass die Allgemeinheit es weiß - als Beispiel mal der Obersalzberg, mit der Hitler-Festung - sie können für Menschen persönlich eine Geschichte haben - und alte Häuser, die schon seit mehreren Generationen vererbt wurden, haben natürlich eine "Familiengeschichte".

Einige Häuser, die man sich anschaut, vermitteln einem ein Wohlgefühl, andere nicht. Ich kenne ultramoderne Häuser, die toll aussehen - und andere, da würd ich auch lieber im Zelt leben.
Ich kenne alte Fachwerkhäuser (hier in der Gegend wimmelt es davon) - die super aussehen - andere machen auf mich einen nicht so schönnen - einladenden Eindruck (ich weiß nicht warum, ähnlich sind die sich hier irgendwie alle).

Es gibt in den Alpen, Häuser - die sind so superschön, da würd ich mir ähnliche gerne bauen (eines bauen) - mit den tollen Balkons und Schlagläden

Dann gibts auch wieder tolle Häuser in den Mittelmeerländern, die mir auch gefllen.
Genausogut gibts Burgen, die ich schön finde, wieder andere find ich sogar hässlich (z. B. unsere Burg hier: Schloß Burg, die find ich langweilig).


Offline schräg

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #3 am: September 24, 2014, 00:12:29 Vormittag »
die seele, wenn man  begriff jetzt hier angelehnt an die menschl. seele formuliert, hat das lebewesen ja schon vor dem ableben.

rationell mag es nicht erklärbar sein, aber darum gings mir auch gar nicht.


- wie sollen anorganische oder organische Substanzen (Stein, Holz) über eine Seele verfügen können?
Der Mensch (in dem Fall durch die monotheistischen Religionen als "Idee" in die Welt gesetzt) glaubt, eine Seele zu haben - nach langen Jahrhunderten der Meinung: nur Menschen hätten eine - ist in neuerer Zeit auch einigen Menschen "klar": Tiere haben auch eine Seele.

Die Seele soll "Das" sein, was "überlebt" - nach dem Tod, der uns alle ereilt.

Wie können dann also Häuser auch ne Seele haben? - unmöglich (wobei ich auch nicht an die menschliche Seele glaube).

<<<<<<<<<<<<

wie, das weiss ich nicht - physikalisch erklären kann ich das nicht.

<<<<<<<<<<<<<<

Es ist vollkommen egal, wieviel Menschen mal in einem Haus gestorben sind oder schwer krank wurden (vorausgesetzt es geschah nicht durch Schimmelbefall oder andere, krankmachende Substanzen, wie seinerzeit massenweise durch das Holzschutzmittel Xylamon (das daraufhin anders in der Formel verarbeitet wurde) - das überträgt sich nicht auf neue "Mieter oder Eigentümer".

<<<<<<<<<

wieso sollte das unmöglich sein?

<<<<<<<<

Denn: dann müsste sich doch auch all das Glück der Menschen auf die Neuen übertragen.


<<<<<<

nicht zwangsläufig, aber dennoch könnte es sein.

<<<<<<<

Häuser können "geschichtsträchtig" sein - in der Form, dass die Allgemeinheit es weiß - als Beispiel mal der Obersalzberg, mit der Hitler-Festung - sie können für Menschen persönlich eine Geschichte haben - und alte Häuser, die schon seit mehreren Generationen vererbt wurden, haben natürlich eine "Familiengeschichte".


<<<<<<<<<<

ja, woher kommt das dann, wenn sich von den einwohnern nichts auf die materie überträgt?

<<<<<<<

Einige Häuser, die man sich anschaut, vermitteln einem ein Wohlgefühl, andere nicht. Ich kenne ultramoderne Häuser, die toll aussehen - und andere, da würd ich auch lieber im Zelt leben.
Ich kenne alte Fachwerkhäuser (hier in der Gegend wimmelt es davon) - die super aussehen - andere machen auf mich einen nicht so schönnen - einladenden Eindruck (ich weiß nicht warum, ähnlich sind die sich hier irgendwie alle).

Es gibt in den Alpen, Häuser - die sind so superschön, da würd ich mir ähnliche gerne bauen (eines bauen) - mit den tollen Balkons und Schlagläden

Dann gibts auch wieder tolle Häuser in den Mittelmeerländern, die mir auch gefllen.
Genausogut gibts Burgen, die ich schön finde, wieder andere find ich sogar hässlich (z. B. unsere Burg hier: Schloß Burg, die find ich langweilig)

<<<<<<

der blick von aussen kann wieder anders sein, als wenn man eintritt und sich eine zeitlang dort aufhält oder dort länger wohnt.


<<<<<<<<<<<<<<<<
<<<<<<<<<<<<<<<<



ich weiss nicht, warum das hier so wackelt, wenn ich schreibe, seh ich das geschriebene nicht, weil der cursor immer nach oben geht, dann wackelt das ständig von oben nach unten. mit quote kann ich nicht zitieren, weil das übliche kopien und einfügen nicht hinhaut. während all dem werden noch dinger verschluckt, die ich getippt hab. was mach ich verkehrt?sorry für den unansehlichen beitrag, alles rumprobieren half nix...das geflackere geht bis jetzt.


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39905
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #4 am: September 24, 2014, 06:27:02 Vormittag »
ich weiss nicht, warum das hier so wackelt, wenn ich schreibe, seh ich das geschriebene nicht, weil der cursor immer nach oben geht, dann wackelt das ständig von oben nach unten. mit quote kann ich nicht zitieren, weil das übliche kopien und einfügen nicht hinhaut. während all dem werden noch dinger verschluckt, die ich getippt hab. was mach ich verkehrt?sorry für den unansehlichen beitrag, alles rumprobieren half nix...das geflackere geht bis jetzt.

Hallo schräg, es wackelt beim schreiben?  So eine Fehlermeldung gab es bisher noch nie.
Vielleicht liegt es an deiner Tastatur? Das Zitieren funktioniert bei mir auch tadellos. Es kann eigentlich nur entweder an deinem Browser oder deiner Tastatur liegen, anders kann ich mir das nicht erklären. Ich bin jetzt ein wenig ratlos.  :scratch_ones_head:



Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42641
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #5 am: September 24, 2014, 10:25:20 Vormittag »

Ansatzweise kenne ich ein ähnliches Problem von meinem alten Klappi: Der Cursor hat gezittert, ist gewandert und ab und zu verschwunden. Ich vermute ein Hardwareproblem, da es NUR an diesem Rechner auftrat bzw. -tritt.

Lösen konnte ich das Problem bis heute nicht, auch wenn ich ein paar Vermutungen habe, was mit rein spielen könnte: Probleme mit der Maus zum einen und die Erwärmung des Gerätes zum anderen, denn je länger ich es in Betrieb hatte, desto stärker war das Phänomen. Etwas reduzieren konnte ich es, wenn ich das Touchpad ausgeschaltet und das Kabel der Maus möglichst weit vom Lüfter (also der warmen Abluft) weg plaziert hatte. Möglich, dass beides Mal die Wärme die Elektrik irritiert. Aber, wie gesagt, genau weiß ich es nicht...

Offline schräg

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #6 am: September 24, 2014, 13:33:51 Nachmittag »
ich weiss nicht, warum das hier so wackelt, wenn ich schreibe, seh ich das geschriebene nicht, weil der cursor immer nach oben geht, dann wackelt das ständig von oben nach unten. mit quote kann ich nicht zitieren, weil das übliche kopien und einfügen nicht hinhaut. während all dem werden noch dinger verschluckt, die ich getippt hab. was mach ich verkehrt?sorry für den unansehlichen beitrag, alles rumprobieren half nix...das geflackere geht bis jetzt.

Hallo schräg, es wackelt beim schreiben?  So eine Fehlermeldung gab es bisher noch nie.
Vielleicht liegt es an deiner Tastatur? Das Zitieren funktioniert bei mir auch tadellos. Es kann eigentlich nur entweder an deinem Browser oder deiner Tastatur liegen, anders kann ich mir das nicht erklären. Ich bin jetzt ein wenig ratlos.  :scratch_ones_head:


nein, die tastatur ist es nicht, hab zum probieren gestern noch eine andere angesteckt....


Offline schräg

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #7 am: September 24, 2014, 13:35:31 Nachmittag »

Ansatzweise kenne ich ein ähnliches Problem von meinem alten Klappi: Der Cursor hat gezittert, ist gewandert und ab und zu verschwunden. Ich vermute ein Hardwareproblem, da es NUR an diesem Rechner auftrat bzw. -tritt.

Lösen konnte ich das Problem bis heute nicht, auch wenn ich ein paar Vermutungen habe, was mit rein spielen könnte: Probleme mit der Maus zum einen und die Erwärmung des Gerätes zum anderen, denn je länger ich es in Betrieb hatte, desto stärker war das Phänomen. Etwas reduzieren konnte ich es, wenn ich das Touchpad ausgeschaltet und das Kabel der Maus möglichst weit vom Lüfter (also der warmen Abluft) weg plaziert hatte. Möglich, dass beides Mal die Wärme die Elektrik irritiert. Aber, wie gesagt, genau weiß ich es nicht...



die maus ist fast 1 m weg vom lüfter, mit touchpad hab ich hier gar nicht operiert...werde heute abend mal den laptop hervorholen, ob es da auch ist.

danke für den rat :)

Offline mikado5034

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #8 am: November 13, 2014, 13:53:14 Nachmittag »
Häuser haben keine Seele, Räume auch nicht. Aber sie beherbergen einen Geist, eine dort oftmals gepflegte Einstellung und die damit verbundenen Gedanken.
Das kennt jeder, welcher nach vielen Jahren ein altes Klassenzimmer an seiner Schule aufsucht. Die Klassenräume beherbergen einen Geist, eine Einstellung, selbst wenn sich niemand im Raum befindet. Es ist oft, nicht immer, der Geist des Lernens, des sich Weiterentwickeln Wollens, des Strebens nach Wissen und Weiterentwicklung.
Auch hier sei ein Bezug zur japanischen Kultur skizziert: Räume des Lernens und des sich weiter Entwicklns nennt man Dojo. Das Wort kennt fast jeder und wird fälschlicherweise auf Kampfkunst-Räumlichkeiten beschränkt verstanden. Wohingegen es jeden Raum, in dem sich Menschen üben mit dem Geiste, dem Ziel der Weiterentwicklung.

Man sei also aufgefordert, gelegentlich mal sein altes Klassenzimmer an der Grundschule aufzusuchen und zu spüren, welcher Geist heute noch dort vorherrscht und zu reflektieren, wie es sich früher anfühlte. Schliesslich hat ein jeder seinen eigenen geistigen Beitrag dazu beigetragen.
* before enlightenment chop wood carry water*
* after enlightenment chop wood carry water *

Offline Gretchen1943

  • ALiQs Fan
  • *
  • Beiträge: 175
  • "Technisches Genie"
Re: Haben alte Häuser eine Seele? Betrifft: Eilmeldung
« Antwort #9 am: Juli 27, 2018, 16:41:14 Nachmittag »
Seele? Was bedeutet das, Seele? Was es auch immer ist, Menschen wird gern eine Seele zugesprochen. Ich bezweifle es, dass nach meinem Tod meine "Seele" gen Himmel fliegt. Was mich ausmacht, ist keine Seele, sondern es sind meine Art, mein Charakter, mein Wesen...
Als ich meinen 2. Mann kennenlernte, schrieb er mir u.a.: "In mir brennt eine große Sehnsucht nach aufgeschichteten alten Steinen." Wir kauften später Klinker von einem sehr alten Abrisshaus, auf ihnen steht "London bright", sie atmeten gewissermaßen vielfache Geschichte, Erlebnisse, Abenteuer... Wenn man so will, hatten sie und das Haus daraus vielleicht wirklich eine Art Seele.
Das Leben ist schön - auch jetzt noch.

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org