Autor: HeyJo Thema: Hier ist die Natur noch in Ordnung  (Gelesen 3170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #30 am: Mai 22, 2018, 06:41:38 Vormittag »
Oh wie schön  :angel:

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42759
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #31 am: Mai 25, 2018, 09:26:06 Vormittag »
auch in diesem Jahr: mindestens 2 Jungstörche

Das freut mich.  :clapping:

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #32 am: Juni 19, 2018, 16:31:02 Nachmittag »
Zwischendurch hieß es, es sind drei Jungstörche im Nest. Bei der Beringung wurden zwei Jungstörche beringt. Reste eines dritten Jungstorches wurden nicht gefunden.
Für die Futtersuche war es im Landkreis Celle viel zu trocken. Die Natur hat es bei den Störchen so eingerichtet, dass die kleinsten Störche in diesem Falle aus den Nestern geworfen werden. Das geschah auch im Landkreis an einigen Standorten.
 
Etwas anderes sieht man in dieser Diaschau: http://www.stoerche-celle-gifhorn.de/html/aktuelles.html vom 16.Juni
Modellbau    -    reine Freude   


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #33 am: Juni 21, 2018, 11:57:55 Vormittag »
In der Abendsonne

https://up.picr.de/33029555mv.jpg
Hier ist die Natur noch in Ordnung


Modellbau    -    reine Freude   


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #34 am: Juli 17, 2018, 20:08:25 Nachmittag »
Sommer 2018 , er ist viel zu trocken. Warum schreibe ich dieses zum Storchenthema?
Noch werden Jungstörche gefüttert. Die Hauptnahrung sind Regenwürmer. Ohne Regen gibt es auch keine Regenwürmer. Auf den bewässerten Feldern gibt es zu wenig Würmer. So nimmt der Storchenbestand zB in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wieder ab. Die meisten Störche in diesen gebieten sind "Ostzieher". Sie kommen erst sehr spät aus den Wintergebieten zurück.
Bei dann trockenem Wetter sterben viele Jungstörche durch Nahrungsmangel.
Anders sieht es bei den Westziehern aus. Wie in den vergangenen Jahren sterben häufig Jungstörche durch das nasse Wetter, das wir in Niedersachsen häufig haben. 2014 starben alle 3 Jungstörche in unserem Nest durch den Regen.
Die Jungstörche waren früh geschlüpft. Als der Regen kam (Mai/Juni) waren die Jungen schon zu groß um von den Eltern vor dem Regen geschützt zu werden. Sie erfriehen bei der Nässe.
Regen im frühen Frühjahr mit Hochwasser ist sogar gut. Im Nahrungsangebot gibt es dann Fisch.
Mäuse, Frösche, Schlangen werden weniger verfüttert, diese sind Nahrung für die Eltern aber auch später für die Halbstarken.  Bei zu wenig Nahrung werden die kleinsten Störche "entsorgt", somit bekommen sie keine Nahrung und sterben. In einigen Störchen im Landkreis war es auch in diesem Jahr so. Und doch gibt es statt Regenwürmer Ersatz für diese. So wurde im Gewölle (auch bei Störchen) Reste von Grillen und Heuschrecken, sowie größeren Käfern gefunden. Wir haben ein Heuschreckenjahr. So ist die Heuschrecke, die mir folgte, das große "grüne Heupferd".
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #35 am: Juli 18, 2018, 07:44:49 Vormittag »
 :cray:
Kann man denn die Störche nicht mit Futter versorgen?  :scratch_ones_head:

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #36 am: Juli 18, 2018, 10:51:01 Vormittag »
Ja und nein. Störche füttern durch herauswürgen von Nahrung. Der Jungstorch nimmt dann die Nahrung selbst auf. der Älteste und Stärkste ist dabei im Vorteil, und manchmal bleibt dann das jüngste Küken auf der Strecke und wird dann durch Hinauswurf vom Altvogel entsorgt.
Füttern durch den Menschen, bei kranken Störchen in den Auffangstationen wird gefüttert. Die meisten Störche bleiben auch ein Storchenlebenlang auch dort.
Bei den Neststörchen ist das so nicht möglich: 1. das Nest ist in luftiger Höhe. 2. die Störche werden durch den Menschen beim Brüten und später bei der Aufzucht gestört. 3. was soll, kann gefüttert werden?
Es gibt immer wieder Bürger, die unterhalb des Neststandortes Futter (?) auslegen. Es wird auch teilweise angenommen, doch Vorsicht, die Störche gewöhnen sich daran und werden faul. Sie suchen nicht mehr selbst. Was ist, wenn der liebe Mitmensch nicht mehr füttert? (Ist er krank oder im Urlaub oder vielleicht verstorben?) Wer füttert dann weiter und was?
Im normalen Storchenleben hilft sich die Natur selbst. So gibt es auch bei Nahrungsmangel häufig Kämpfe zwischen Nestnachbarn, obwohl die Standorte viele km auseinander liegen. In Gegenden mit viel Nahrung gibt es zB auch Nachbarn auf dem gleichen Dach, ohne das es zu Kämpfen kommt.
Eine vernünftige Antwort kann man sich bei der NABU und deren Storchenbeauftragten holen.
Modellbau    -    reine Freude   


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung oder auch nicht
« Antwort #37 am: September 05, 2018, 12:36:47 Nachmittag »
Im August
Unsere Störche sind schon abgeflogen? Ja, die Jungstörche ende Juli . Und die Altstörche sind auch nicht zu sehen.
Doch einen Storch sah ich immer wieder mal auf verschiedenen Weiden an Aller und Wietze und auf dem Nest am (18.August)
https://up.picr.de/33744412yt.jpg
Hier ist die Natur noch in Ordnung

Gestern las ich einen Bericht von unserem Storchenbeauftragten  http://www.stoerche-celle-gifhorn.de/html/aktuelles.html
Auf dem Foto sieht man wie der linke Flügel hängt. Das war mir bis gestern nicht so bewußt.
Vorgestern war ich mal wieder zum Abend in der Feldmark und auf dem Nachhauseweg saß der Storch im Nest. Wieso? :scratch_ones_head:

https://up.picr.de/33744417lg.jpg
Hier ist die Natur noch in Ordnung
.
Nun, jetzt weiß ich es.
« Letzte Änderung: September 05, 2018, 17:27:31 Nachmittag von HeyJo »
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #38 am: September 06, 2018, 07:02:03 Vormittag »
 :blink: Och der arme!

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 44995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hier ist die Natur noch in Ordnung
« Antwort #39 am: September 11, 2018, 11:51:10 Vormittag »
Am 3. September wurde das Storchenmännchen (DEH H 0788) das letzte mal gesehen. Vermutlich ist es Richtung Süden (Spanien)abgeflogen. Ob er wieder kommt, dann zum 18. mal?
Modellbau    -    reine Freude   


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org