Autor: cathy78 Thema: Monster unter dem Bett  (Gelesen 3933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cathy78

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 1798
  • Geschlecht: Weiblich
Monster unter dem Bett
« am: April 26, 2009, 22:26:46 Nachmittag »
Woher kommt eigentlich diese Urangst vor Monstern unterm Bett?

You might be hardcore Catholic if, when your watching Star Wars and hear "may the force be with you", you respond with "and also with you".

Offline Teufelchen

  • † 03.01.2016
  • † verstorben †
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 38004
  • Geschlecht: Weiblich
  • Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige
    • https://literaturboard.forumprofi.de/
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #1 am: April 26, 2009, 22:28:21 Nachmittag »
Woher kommt eigentlich diese Urangst vor Monstern unterm Bett?

wegen des dunklen Raumes unter dem Bett - besser wäre ein Polsterbett, das flach auf dem Boden steht - dann haben die Kleinen keine Angst, dass sich da jemand verstecken könnte ..... ☼
« Letzte Änderung: November 04, 2009, 21:01:22 Nachmittag von cathy78 »
De gustibus non est disputandum!

_________________________________________________ __

Themen:  Sprachen + Übersetzungen, Deutsch + Synonyme + Rechtschreibung, Katzen, Spanien, Florida + USA, Klassische Musik, Fremdwörter, Psychologie, Fotografieren, Reisen,

zahal

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #2 am: April 26, 2009, 22:57:02 Nachmittag »
Meine Meinung als Nicht-Vater.Kann es daran liegen das die Kinder zuviele Gruselgeschichten hören oder den Unsinn im TV
http://www.medamind.de/wp-content/uploads/2009/02/hand.jpg
Monster unter dem Bett
« Letzte Änderung: November 04, 2009, 21:01:37 Nachmittag von cathy78 »

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43074
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #3 am: April 26, 2009, 23:24:03 Nachmittag »

wegen des dunklen Raumes unter dem Bett - besser wäre ein Polsterbett, das flach auf dem Boden steht - dann haben die Kleinen keine Angst, dass sich da jemand verstecken könnte ..... ☼

... dann sind die Monster im Schrank oder sonst wo... :wacko:

zahal

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #4 am: April 26, 2009, 23:43:10 Nachmittag »
Ja LIEBE UGGE


Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 43074
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #5 am: April 27, 2009, 00:07:06 Vormittag »
... auweih, das Bild ist gruselig.... du bist schuld, wenn ich heute nacht schlecht träume.... ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)

xy

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #6 am: April 27, 2009, 03:09:53 Vormittag »
das keine ich,von meinen nicht nur alleine in den keller wollten sie nie.lg.

Offline Melodie1607

  • Das blaue Wunder
  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2324
  • Geschlecht: Weiblich
  • blaues Wunder und trotzdem kein Schlumpf
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #7 am: April 27, 2009, 08:19:36 Vormittag »
Ich denke es ist eben nicht nur das Bett oder der Schrank, sondern die Dunkelheit an sich, da wo man nix sieht, spielt uns unsere Fantasie streiche, deswegen sind auch die meisten Menschen im dunkeln leicht erschreckbar, auch als Erwachsene.

Aber logisch, wir Menschen haben nunmal leider nicht die Fähigkeit im Dunkeln etwas zu sehen und damit wirken Umrisse, Geräusche oder ein Windzug, viel stärker auf all unsere anderen Sinne, und unsere Nerven sind zum reißen gespannt.

Ich denke, bei Kindern die sich vor Monstern unterm Bett fürchten, hilft oftmals ein gut angebrachtes Nachtlicht, das ist nicht grell aber hell genug um den Kindern zu versichern, dass da nichts unter dem Bett sein kann. Beim Schrankmonster ist es das gleiche, da sollte man dort das Licht platzieren.

Völlige Dunkelheit irritiert Kinder aber auch erwachsene, wie gesagt dadurch, dass man nichts erkennen kann. Wenn wir wie Katzen im dunkeln gut sehen könnten, hätten wir vermutlich auch keine Angst.
Wo ich bin herrscht Chaos, aber ich kann ja nicht überall gleichzeitig sein.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12319
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #8 am: Mai 14, 2009, 13:47:10 Nachmittag »
Der Hang, sich Unsichtbares bzw. Geheimnisvolles auszudenken und herbei zu phantasieren (Geister, Götter, Gespenster, Monster, Engel, Feen, Ufos) ist offenbar eine stark im Menschen wurzelnde Eigenschaft, die in der Kindheit beginnt und entweder durch Reife ausgetrieben oder durch Kultur verfeinert wird. Die zwei größten Antriebe für derlei Phantasie sind Furcht und Hoffnung.
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Ashampoo

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #9 am: Mai 15, 2009, 16:52:42 Nachmittag »
Die habe ich manchmal auch wenn ich mir Horrorfilme ansehe  :blush2:

mona1231

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #10 am: Mai 20, 2009, 20:57:35 Nachmittag »
Das ist eine Urangst des Menschen vor der Dunkelheit.
Kinder leben noch in einer magischen Welt, für sie gibt es noch keinen Unterschied zwischen der Phantasie und der Realität, Überall dort wo dunkle Flecken sind, könnte ein Monster lauern.

Mein Onkel hat seinen Kindern immer von eienm "Dunklen Fleck" erzählt der im Dämmerlicht kleinen Kindern auflauert, der Schuft.
Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie gruselig das Kinderzimmer zur Dämmerstunde und auch später für sie war - überall dunkle Flecken.

Ich habe meinen Kinder das Buch "Dort wo die wilden Kerle wohnen" gekauft und regelmäßig mit ihnen geschaut, sie waren hinterher Fans von allerlei Monstern, sie verloren ihren Schrecken.

shakayaskatze

  • Gast
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #11 am: Mai 30, 2009, 02:40:34 Vormittag »
 :biggrin:

Das kenne ich auch bzw. solche Geschichten!!!!

Also ich habe keine Angst mehr vor irgendwelchen Monstern!
Meine Großmutter, - hat mir, als ich noch ein kleines Mädchen war, - auch immer alle möglichen Monstergeschichten etc. erzählt...<> aus dem Grunde, bin ich heute in der Lage die Phantasie segr gut von der Realität zu unterscheiden, lach´...!
« Letzte Änderung: November 04, 2009, 21:02:06 Nachmittag von cathy78 »

Offline Hansjoachim

  • † Feb. 2010
  • † verstorben †
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5798
  • Geschlecht: Männlich
  • Immer schön menschlich bleiben !
Re: Monster unter dem Bett
« Antwort #12 am: Mai 30, 2009, 12:29:59 Nachmittag »
Mit ca. 8 Jahren habe ich einen Abenteuerfilm gesehen, in dem ein Gorilla vorkam. In der Wohnung gab es einen langen Flur und am Ende einen Kleiderständer. Ich bin einige Wochen den Flur nur mit eingeschalteten Licht runter gegangen.
Wenn selbst die (fast) allwissenden Ärzte ahnungslos werden, merkt der Mensch schnell, dass er nur ein Staubkorn ist.

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org