Autor: esse-est-percipi Thema: Der Mund unzüchtiger Weiber  (Gelesen 1726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12328
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Der Mund unzüchtiger Weiber
« am: Dezember 12, 2008, 10:09:22 Vormittag »
"Der Mund unzüchtiger Weiber ist eine tiefe Grube; wem der HERR zürnt, der fällt hinein."

Was hat dieser Teil der göttlichen Offenbarung aus der Bibel den Christen heute zu sagen?

« Letzte Änderung: September 18, 2009, 12:48:43 Nachmittag von fair-play »
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


reptilus

  • Gast
Re: Der Mund unzüchtiger Weiber
« Antwort #1 am: Dezember 12, 2008, 10:31:57 Vormittag »
.... dass das patriarchat ausgedient hat.
« Letzte Änderung: September 18, 2009, 12:48:57 Nachmittag von fair-play »

Hony

  • Gast
Re: Der Mund unzüchtiger Weiber
« Antwort #2 am: Dezember 12, 2008, 14:49:07 Nachmittag »
Was er den heutigen Christen sagen soll, kann ich nicht beurteilen.

Die Interpretationen dieser Bibelstelle - ist es tatsächlich eine? - wird wohl, wie so oft verschieden ausfallen.
Irgendwann einigt man sich dann auf eine fast gleich lautende Aussage, was es zu bedeuten hätte - oder könnte.

Jedoch ist hinreichend bekannt, dass aufgrund vieler falscher Übersetzungen, die Bibeltexte eigentlich überhaupt nicht mehr ihrem Ursprung gleichen.

Luther machte im Prinzip alles noch schlimmer. Man darf niemals den vergessen, wie der damalige Zeitgeist war.

So konnte man nicht alles wirklich 1:1 übersetzen, es wurden oft tatsächlich sogenannte Metaphern genommen.

Auch Luther musste sich in seiner Übersetzung nach seinem "Herrn" - dem weltlichen richten.

Dies wird nur allzugerne von Christen übersehen oder absolut nicht zur Kenntnis genommen.

Für mich hört sich jedenfalls diese Bibelstelle - mal wieder - recht frauenfeindlich an - ja, in meinen Augen ist es sogar ein Affront gegen Frauen.

*"Der Mund unzüchtiger Weiber ist eine tiefe Grube; wem der HERR zürnt, der fällt hinein."*

Aha! Also Männer: mehr beten, mehr zur Kirche gehen, dann fallt ihr auch nicht in die Grube (unzüchtiger Mund....) - Allerdings, es könnte geschehen, dass ihr um ein schönes Erlebnis ärmer wäret, wer weiss das schon.......

Ah ja, ich weiss: der sogenannte Allmächtige..... der wirds wissen.... :-\

Gruß - und immer schön sauber bleiben, meine Herrn! ):(
« Letzte Änderung: September 18, 2009, 12:50:48 Nachmittag von fair-play »

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12328
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Der Mund unzüchtiger Weiber
« Antwort #3 am: Dezember 12, 2008, 15:13:43 Nachmittag »
Ja, das steht in der Bibel => Sprichwörter 22,14
In der Vulgata heißt es: "Fovea profunda os alienae; cui iratus est Dominus, incidet in eam."

Es gibt noch eine schöne Bibelstelle, die für die Frage des heutigen Umgangs mit diesen offenbarten Worten Gottes interessant sein könnte:

"Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Ring durch die Nase."
bzw. "Circulus aureus in naribus suis mulier pulchra et fatua." (Sprichwörter Salomos 11,22)

Wenn ich das meiner Gefährtin, zweifellos ein schönes "Weib", erzähle, gibt es wohl zurecht Ärger...
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Offline Petermeister

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 4712
  • Geschlecht: Männlich
  • " Augen zu und durch"!
Re: Der Mund unzüchtiger Weiber
« Antwort #4 am: Dezember 21, 2008, 02:44:03 Vormittag »
 ):(

Das sollte sie aber auch hier nicht lesen, zweck's dem Haussegen!
« Letzte Änderung: September 18, 2009, 12:51:15 Nachmittag von fair-play »
Vade retro satanas!

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org