Autor: esse-est-percipi Thema: Wie werden Kinder/Jugendliche/Erwachsene eitel und wie kann man es verhindern?  (Gelesen 1605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12319
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


hony

  • Gast
Re: Wie werden Kinder/Jugendliche/Erwachsene eitel und wie kann man es verhindern?
« Antwort #1 am: April 02, 2009, 21:55:15 Nachmittag »


Indem man ihnen klar macht, das Eitelkeit einen von Menschen forttreibt.
Das wir alle altern. Das das wesentliche unsichtbar ist, wissen wir ja alle - WIR sind ja nicht eitel....;-))

Wer ständig eitel nach seinem Äußeren Ausschau hält, sich stundenlang am Tag darum kümmert, Gedanken macht, beraubt sich der vielen Momente, in denen er Wichtigeres und Schöneres sehen und erleben könnte.

Persönlich hab ich mehrere Freundinnen/gute Bekannte, die sich richtig unter Streß setzen, sag ich denen stets.
Das wär mir persönlich zuuuu viel Zeitaufwand.

Ich erkenne aber auch bei der einen oder anderen Freundin/Bekannten, dass es sehr oft Unsicherheit ist. Sie fühlen sich nicht wirklich schön, obwohl sie schön sind - nach meiner Meinung. Aber, Frau sieht Frau anders, als Mann Frau sieht.

Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmäßige auf Gewöhnung und kleinliche auf Furcht zurückführt.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12319
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Wie werden Kinder/Jugendliche/Erwachsene eitel und wie kann man es verhindern?
« Antwort #2 am: April 03, 2009, 07:26:34 Vormittag »
 :gb:
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39481
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Wie werden Kinder/Jugendliche/Erwachsene eitel und wie kann man es verhindern?
« Antwort #3 am: April 03, 2009, 07:58:12 Vormittag »
Gegenfrage: gibt es ein gesundes Maß an Eitelkeit? Und wie nennt man das?

Sind wir denn nicht alle ein bisschen eitel? Ich meine jetzt nicht, dass alle krankhaft oder übertrieben eitel sind, aber achten die meisten von uns doch wohl mehr oder weniger auf ihr Äußeres. Eitel sein, kann auch bedeuten, sich geistig vollkommen zu fühlen, bzw., sich geistig weiter zu bilden..
Ein gesundes Maß an Eitelkeit kann in meinen Augen nicht verkehrt sein. Ich lege auch Wert auf mein Äußeres, aber das sehe ich nicht als übertrieben eitel an. Ich meine jetzt keine Schönheits OPs oder so- nein, ich kleide mich ordentlich, lege viel Wert darauf, dass  meine Haare vernünftig liegen, mein Mke-up stimmt und meine Fingernägel sauber und in einem ordentlichen Zustand sind. Das sind Dinge, worauf doch die meisten achten. Aber ist das auch Eitelkeit? Die Gesellschaft in der wir uns bewegen, der Freundeskreis, am Arbeitsplatz , überall dort wird doch eine gewisse Eitelkeit voraus gesetzt. Und das fängt doch bereits im Schulalter an. "Haste was- biste was...."  ;)

hony

  • Gast
Re: Wie werden Kinder/Jugendliche/Erwachsene eitel und wie kann man es verhindern?
« Antwort #4 am: April 03, 2009, 18:10:49 Nachmittag »
Nein, tatsächlich ist NICHT jeder Mensch eitel. Eitelkeit hat nun mit dem Wunsch, ordentlich gekleidet zu sein, sauber auszusehen, adrett eben, nichts zu tun.
Eitle Menschen erkennt man oft daran, dass sie sich drehen und wendend im Spiegel anschauen - und das sie weißderhimmelwieoftfragen: Sehe ich gut darin aus, sehe ich schlank darin aus usw..... - Aber: da haben wir auch direkt wieder den anderen Aspekt, den ich bereits beschreibe: da schimmert absolute Unsicherheit durch.

Unsicher ist ja auch der Mensch, der sich partout nach der neuesten Mode kleiden MUSS!
Wer hat denn schon soviel Selbstsicherheit, dass er darauf pfeifft, was Mode ist.

Beispielsweise finde ich diese DAmenschuhmode, mit den absolut vorne spitz zulaufenden Schuhen, abgrundtiefhäßlich.
Dann auch noch zu allem Überfluß vollkommen unbequem. Das ziehe ich nicht an, da können sich alle auf den Kopf stellen - und wenn ich als Einzige mit solchen Schuhen rumlaufen muß, die vorne NICHT spitz sind - denn - diese Spitzschuhe, sie sehen aus, als hätte sie AliBaba bereits als Mode seiner Jugend empfunden.

Liebe f-p, was du nun beschreibst, ist ja auch keine Eitelkeit. Das ist eher deine persönliche Note, eben ordentlich gekleidet zu sein.

Ohne eine gehörige Portion Eitelkeit werden Führungskräfte und alle, die es werden wollen, in der heutigen Wirtschaft nicht erfolgreich sein. Gleichzeitig sehen wir, dass Eitelkeit, Narzissmus und Egomanie in vielen Unternehmen erheblichen Schaden anrichtet.

Hm, eildieweil ich nun grad da Karl Lagerfeld sehe, also, den liebe ich geradezu. Der hat eine gesunde Einstellung zur Eitelkeit: er gibt sie unumwunden zu. Aber: er ist auch fähig, in Lumpen zu gehen und trotz allem hocherhobenen Hauptes noch sein Selbstbewußtsein zu präsentieren.
Er ist da ein grosse Ausnahmen, in der Art und Weise, wie er sich benimmt, mit seiner Eitelkeit.


« Letzte Änderung: April 03, 2009, 18:16:42 Nachmittag von hony »

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org