Autor: kunstmalerdon Thema: Gedankenaustausch  (Gelesen 943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Gedankenaustausch
« am: Juni 18, 2013, 22:19:47 Nachmittag »
Warum habe ich denn solche Bedenken
Anderen Menschen meine Gedanken zu schenken?
Bestimmt nicht wegen eines Vorwurfs der Eitelkeit.
Oder habe ich mich doch noch nicht davon befreit?
Ich denke doch dass, wenn ich mich traue
Und ich nicht auf schlechte Reaktionen anderer schaue,
Dass dann eventuell auch andere mehr Mut haben
Und auch sie ihre Meinung in die Öffentlichkeit tragen.
Und je mehr wir bereit sind, wieder miteinander zu sprechen
Teilen wir uns mit, selbst wenn wir am Anfang noch radebrechen.
Ich muss wohl zuerst noch sehr genau lauschen
Wer denn bereit ist sich mit anderen auszutauschen.
Eines erkenne ich jetzt jederzeit:
Selbst in Berlin sind nicht viele bereit
Auf gänzlich fremde Menschen zu zugehen
Ihnen ganz einfach in die Augen zu sehen
Und zu fragen: „Bitte seien Sie nicht entsetzt,
Aber was denken Sie gerade jetzt?“
Don
kunstmalerdon

Florida

  • Gast
Re: Gedankenaustausch
« Antwort #1 am: Juni 19, 2013, 04:02:30 Vormittag »
Ist es denn wichtig, lieber Don,
was alle Welt hält davon?
Sind die Gedanken nicht wie ein Garten
mit Themen- und Erinnerungssparten?
Ob Freuden, Wissen, Sorgen -
alles ist dort wohl geborgen.
Und jeder Gedanke, der da dringt hinein
läßt andere erblühen wie Sonnenschein.
Gern pflückt man davon einen Strauß
und trägt ihn hinaus
nur zu dem, der uns zog in den Bann
und damit "etwas anfangen" kann.

Den Pöbel und die Superlativs laß mal außer Acht,
die haben sich eigene Gedanken angeschafft.

Florida

  • Gast
Re: Gedankenaustausch
« Antwort #2 am: Juni 19, 2013, 04:16:46 Vormittag »
BERLIN

Wander ich durch Berg und Heide
wachsen Phantasiegebäude,
die ich kunterbunt ausschmücke
bis ich in die Stadt einrücke.

Dort gibts immer was zu sehen,
hören, riechen, schmecken, gehen....
Ich weiß nicht, was ich denke jetzt,
weil schon das Nächste es zerfetzt.
« Letzte Änderung: Juni 19, 2013, 07:59:24 Vormittag von broilerin »

Florida

  • Gast
Re: Gedankenaustausch
« Antwort #3 am: Juni 19, 2013, 10:08:35 Vormittag »
Der Eine ist gar wohlgemut,
so man ihm nur antworten tut.
Sagt man ihm, es sei halb sieben,
dann gibt er sich damit zufrieden.

Ein Anderer wird sofort gneißig:
"Ach danke, also sechs Uhr dreißig!"
Und der Dritte tut sich wichtig:
"Geht die Billiguhr denn richtig?"

Der Vierte ja, der ist dreißt:
"Sag mir, wie die Marke heißt....,
ach ja - die.... ist doch bekannt,
hat die Stiftung "mies" genannt."

Ich will damit sagen, dem Ersten reicht
ne kurze Antwort, möglichst leicht.
Zwei läßt Hintergrund missen,
Drei diskutieren, Vier stänkern, verbissen.

Bevor man etwas kundgetan,
schau man sich erst die Leute an
wie hoch die "Trefferquote" ist.
Sonst liegt man begraben im eigenem Mist.

Politik, Sport, Finanz - Beispiele viel,
jemand nach Gedankenausbreitung fiel.
Auch so, mit falschem Zungenschlag,
grub man schon sein soziales Grab.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12691
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Re: Gedankenaustausch
« Antwort #4 am: Juni 19, 2013, 11:50:15 Vormittag »
Was ist ein Meinungsaustausch?
Ganz einfach. Wir treffen uns und sprechen.
Dann tauschst du deine Meinung einfach gegen meine aus.



"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org