Autor: kunstmalerdon Thema: Aber nicht alleine  (Gelesen 1231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Aber nicht alleine
« am: Januar 09, 2013, 00:55:00 Vormittag »
Aber nicht alleine

Komm und sei zusammen mit mir dagegen
Ich glaube nur so können wir sehr viel bewegen
Wenn wir die Schwerfälligkeit bekriegen
Selber zu denken, können wir nur siegen
Wenn wir die Menschen dazu bringen in Massen
Wirklich eigene Gefühle zuzulassen.
Wenn wir es schaffen ein Gegenpol zu sein
Nicht mehr im Allgemeinen zu denken, sondern allein
Die Verantwortung auch dann zu übernehmen
Wenn wir uns bisher vor lauter Schämen
Nicht zu dem stehen wollten, was wir selber denken
Nicht getraut haben uns selbst Achtung zu schenken.
Wir können aufrufen gegen den Zeitgeist zu reden.
Wir können die Halbwahrheiten befehden,
Die nichtssagenden Floskeln und die versteckten Lügen
Endlich aufzudecken bringt uns ein Vergnügen.
So etwas ist doch auch Dir nicht einerlei
Und ich bin sicher Du bist mit dabei!
Du machst doch mit, sag, was ist nun?
Was soll das heißen: Du hast grad soviel zu tun?
Und Du willst selber entscheiden, was Du tun musst.
Naja, alleine hab ich auch keine Lust.
Don, 17.08. 2012


Man merkt also, ich war schon immer dagegen. Wirklich, das stimmt, denn ich habe in aller Öffentlichkeit Witze erzählt, die Frau Merkel als Zielperson hatten. Ich habe sogar die „taz“ – nun ja nicht gelesen, aber immerhin abboniert. Und ich bin auch deutlich unter Tempo 100 geblieben – jedenfalls in geschlossenen Ortschaften. Von meinem wenigen Geld habe ich noch für aussterbende Arten gespendet, also für Robben, Wale, Grüne und Intellektuelle. Ich habe das dunkle Klopapier gekauft, weil das schon mal gebraucht war, ich habe meinen Magen versaut mit „Kaffee aus Nicaragua“!
Ich war für „Schwerter zu Pflugscharen, für Politiker zu Menschen". Ich habe geworben für die freie Rede für den Menschen Sarrazin. Obwohl der von sich gegeben haben soll: „Warmduscher haben es bei uns noch nie weit gebracht, also können die Hartz 4 Empfänger auch kalt duschen!“. Das hat ein Mensch gesagt, der schon als Kind zu heiß gebadet wurde!
Aber wir sprechen heute ja auch ganz anders als vor einigen Jahren noch.
Der Fraktionsvorsitzende der CDU spricht auch eine besondere Sprache: Er spricht „Kauderwelsch“. Er meint es seien nicht mehr „Dumme Menschen“ sondern“Bildungsferne Menschen!“ Der sagt auch statt anständig „Schweizfern“.Jetzt heißt es auch nicht mehr „verhaltensgestörte Kinder“ sondern „verhaltensoriginelle Kinder“! Ich finde eine bessere Beschreibung von Guido Westerwelle gibt es nicht. Der seinerseits redet von spätrömischer Dekandenz. Das kann er nur sagen weil bei ihm „frühliberale Demenz“ vorhanden ist. Ich habe mich dieser Mode angepasst und sage auch nicht mehr“Arschloch“ sondern „unappetitliche Körperöffnung“.
Ich sage auch nicht mehr „raffgieriges asoziales Pack“ sondern „Spitzenmanager!“
Aber warum rege ich mich auf. Die, auf die es ankommt regen sich auch nicht mehr auf. Die Hartz 4 Menschen. Keine Demonstration von den 6 Millionen.
Es regen sich aber andere auf. Diejenigen für die der Spitzensteuersatz unmenschlich hoch erscheint. Diese Menschen haben aber soviel Geld, dass die sogar Bücher von Dieter Bohlen und Eva Herrmann und Sarrazin kaufen können! Aber viele Menschen kaufen auch immer noch die Bild-Zeitung. Dieses Hetzblatt, dass so doofe Dinge schreibt, dass man eine Beleidigungsklage vom Fisch befürchten muss, wenn man seinen wöchentlichen Fischkauf darin einwickelt.
Schweizerkonten sind Schwarzgeldkonten. Helvetia ist also vermutlich von Hehlerei abgeleitet.
kunstmalerdon

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 8700
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Aber nicht alleine
« Antwort #1 am: Januar 09, 2013, 01:26:21 Vormittag »
sehr gut auf den punkt gebracht
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Boettcher2

  • Gast
Re: Aber nicht alleine
« Antwort #2 am: Januar 10, 2013, 19:59:48 Nachmittag »
in der Prosa höre ich viele Gedanken von Volker Pispers "bis neulich"

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5939
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Aber nicht alleine
« Antwort #3 am: Februar 14, 2014, 19:27:01 Nachmittag »
Ja, lieber Don, an Mitmachern fehlt es.
Aber eigentlich ist es sogar so, das es schon an Machern fehlt.

Früher machte man noch was. Schuster zum Beispiel. Die machten Schuhe.
Heute macht man eher nichts. Man erledigt nur die laufenden Geschäfte.
Wohin die laufen, ist dabei irgendwie egal. Wichtig ist nur, dass die Bonitäten stimmen.

Früher ärgerten sich die Lehrer über faule Schüler.
Heute ärgern sie sich über die fehlende Bildung.
Die faulen Schüler werden einfach doch versetzt, damit man sie schneller los wird.

Tja, überall sind die Macher durch Maschinen ersetzt worden.
Der Mensch wird nur noch zum Zugucken gebraucht und zum konsumieren.
Die Herstellung des Konsums verlagern wir einfach da hin, wo der Pfeffer wächst.
Will heißen, wo Leute für ein Butterbrot die Maschinen anwerfen, die ein Macher da hin gestellt hat.
Klar, wenn die Leute billiger sind, als die Maschinen, dann dürfen sie auch noch was machen -
kostet ja billig und dann darf dabei auch schon mal Ausschuss sein. Den brauchen die
Billigläden, damit billig noch billiger sein kann.

Ach ich merke es schon, ich bin gerade dabei mich zu verzetteln.
Wenn ich es recht überlege, brauchen wir auch keine Macher mehr.
Zumindest die im Parlament sind überflüssig, wo doch alles Gute aus Brüssel kommt.
Den Rest importieren wir sowieso aus Amerika.

Was soll's, es geht uns ja gut und wen interessiert es schon, wenn das wurmstichige Boot,
in dem wir alle sitzen, auf Grund läuft. Wir müssen es eben gelassen nehmen, so wie die Franzosen: C’est la vie.
Oder arabisch: Wer auf einem fliegenden Teppich sitzt, kann immer rechtzeitig reißaus nehmen.
Vielleicht auch japanisch: Wer auf Kernkraft sitzt, strahlt länger.

 :danke:
Für deine anregenden Gedanken!

« Letzte Änderung: Februar 14, 2014, 19:28:40 Nachmittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline Banana-Bender

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 2195
  • Geschlecht: Männlich
Re: Aber nicht alleine
« Antwort #4 am: Februar 15, 2014, 01:09:01 Vormittag »
Ich mag die Welt auch nicht, so wie sie ist, auch nicht die CDU wie sie jetzt ist.
Ich weiss aber, dass es mit gruenen Ideologien erst recht nicht besser wird,
denn die haben gar keine Ahnung und luegen noch besser als die Merkel. :yes:

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Aber nicht alleine
« Antwort #5 am: März 17, 2014, 10:52:15 Vormittag »
Ja, Emirades, wir importieren allen möglichen Schund für uns, weil er "billig" ist!
Aus den USA kommen jetzt schon Lebensmittel zu uns, die in Deutschland nicht einmal beim Hausbau Verwendung finden dürfen. ABER  SIE  SIND  b i l l i g !
Don
kunstmalerdon

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org