Autor: kunstmalerdon Thema: Farbenkaiser und Regenbogen  (Gelesen 955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Farbenkaiser und Regenbogen
« am: November 07, 2011, 19:28:38 Nachmittag »

Der Farben-Kaiser und die Geburt des Regenbogens

Es war Sommer und ich lag unter unserem Kirschbaum auf dem Platz der zwei Welten. Über mir spielten die Sonnenstrahlen Verstecken in dem lebendigen Grün der Kirschbaumblätter. Und während ich langsam zu träumen begann, öffnete sich für meinen Traum die Welt der Farben. Und erstaunt hörte ich zu, wie die herrlichen grünen Kirschbaumblätter über mir zu erzählen begannen.
Wenn es schon einen Farbenkaiser geben soll, dann bedenkt, dass die ganze Welt der Pflanzen aus vielen, vielen Grüntönen besteht. Alle Pflanzen sind doch die Grundlage des gesamten Lebens an sich. Das sollte nicht vergessen werden.
Aber, aber ereiferten sich sofort die reifen roten Kirschen, rot sind nicht nur wir Kirschen, nein, rot sind auch die Lippen der Menschen, wenn sie sich in Liebe küssen und miteinander verschmelzen und die Liebe Besitz von ihnen genommen hat. Rot, die Farbe des Liebesfeuers und überhaupt die Farbe des wärmenden Feuers ist eine ganz entscheidende Farbe. Rot, ist der Mut und das Blut. Der Lebenssaft, das sollte auch berücksichtigt werden. Rot, die Farbe der Tapferkeit und des Mutes, das sollte die Farbe des Farbenkaisers sein.
Das aber wollte der Himmel nun gar nicht hören. Ganz aufgeregt blitzten die einzelnen blauen Himmelsfarben durch das grüne Blätterdach des Kirschbaums. Schaut euch doch nur genau um, dann werdet ihr entdecken, dass wir nicht nur den ganzen Himmel beherrschen sondern auch alles Wasser auf der Erde. Und es gibt sehr viel mehr Meere als Land auf der Erde. Diese Tatsachen darf niemand ausser Acht lassen.
Ach, ihr alten Wichtigtuer blinkerte da das Sonnenlicht zwischen den Zweigen des Kirschbaums. Seid doch nicht so bierernst. Schaut wir sind die Heiterkeit bei den Farben. Wenn wir scheinen, dann lächeln die Menschen. Die lebenspendende Sonne ist unsere Farbe ebenso wie der Mond und die Sterne. Und dazu nickten kichernd einige Sonnenblumen neben mir.
Und, wollt ihr etwa das Orange vergessen. Die Farbe der Gesundheit und des Wohlfühlens? Wenn ich am Morgen und Abend den Himmel ausfülle, dann strahle ich so durchdringend, dass alles andere neben mir verblasst. Also bitte, ich stehe ebenso zur Wahl wie jede andere Farbe.
Und dann kam aus dem Halbdunkel unter dem Kirschbau, noch eine weitere etwas leisere Stimme. Das Violett im Schatten war aber ebenso entschlossen wie ihre lauten Vorsprecher. Ich stehe für die Tiefe der Seele, für die mystischen Erfahrungen, für den Geist und die Gedanken. Ohne mich gäbe es das Zwielicht nicht, das als ein unbedingt nötiger Gegensatz zu euch anderen Farben benötigt wird.
 Ach das erschien mir doch alles sehr interessant, wie die unterschiedlichen Farben sich selbst anpriesen. Jede wollte die Wichtigste sein, wenn es um die Ernennung zum Farbenkaiser ging. Und dann wurde das ganze Wortgeklingel ganz plötzlich geschockt durch einen unheimlich grellen Blitz und einen Donnerschlag, wie ich ihn lange nicht mehr gehört hatte. Ganz erschreckt sprang ich auf, gerade noch rechtzeitig, denn im nächsten Augenblick schon öffneten die Wolken ihre Schleusen und es ergoss sich ein kalter unangenehmer Regen in die eben noch sommerliche Wärme. Ihr hättet mich aber rennen sehen sollen, und ich war dennoch schon ganz nass, als ich in unserem Haus Unterschlupf gefunden hatte. Mit einem Handtuch um den Kopf schaute ich mir aber aus unserem Wintergarten doch an, was sich jetzt draussen in der Farbenwelt ereignete.
Da war es den einzelnen Farben ebenso ergangen wie mir. Sie waren überrascht und rückten immer enger zusammen, um Schutz und Wärme beieinander zu suchen. Und als sie sich dann alle gemeinsam beieinander eingefunden hatten, da hob eine unsichtbare Hand den ganzen Farbenstrang zu einem strahlenden Bogen in den Himmel, der die ganze Weite der Erde zu überspannen schien. Und allen Farben und auch allen Menschen, die mit offenem Herzen das ganze verfolgt hatten wurde plötzlich klar, was Gott mit dieser Geste den Menschen klarmachen wollte.
Nicht gegeneinander, sondern in einer engen Gemeinschaft als Regenbogen sollte dieses Wahrzeichen wo immer es auftauchte die Menschen daran erinnern, dass auch die Menschen in unterschiedlicher Weise existierten. Es gibt Eskimos und, Asiaten, Indianer, Chinesen, Weiße und Farbige. Sie haben die Erde gemeinsam geschenkt bekommen, um sie bewohnbar zu machen. Aber wenn sie sich gegeneinander wenden, dann kann es ganz schnell mal einen gewaltigen Donner und Erdenblitz geben und dann könnte ein gewaltiger Regen wie schon einmal in unserer Menschheits-Geschichte einen neuen Anfang fordern.
Und von jetzt an denke ich immer dran, wenn ich einen Regenbogen entdecke: In Gemeinsamkeit sind auch wir Menschen ein möglicher  strahlender Regenbogen. Wie schön!
In freier Gestaltung einer Schamanenlegende
Don
kunstmalerdon

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41982
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Farbenkaiser und Regenbogen
« Antwort #1 am: November 08, 2011, 16:08:53 Nachmittag »

Was für eine wunderschöne Erzählung! Vielen Dank dafür, Don!

Zitat
In Gemeinsamkeit sind auch wir Menschen ein möglicher  strahlender Regenbogen. Wie schön!

Was soll uns diese Geschichte sagen: Miteinander - nicht gegeneinander!  :im_so_happy:



Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Farbenkaiser und Regenbogen
« Antwort #2 am: November 08, 2011, 17:20:10 Nachmittag »
 :danke: Sehr schön Don!

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5939
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Farbenkaiser und Regenbogen
« Antwort #3 am: November 08, 2011, 19:04:08 Nachmittag »
Die Harmonie des Lichts umfasst alle Farben,
so wie die Menschen von der Sehnsucht nach Geborgenheit und Zusammenhalt erfüllt sind.
Gemeinsam ist eben besser als einsam.

Daran zu erinnern, ist dir, lieber Don, gut gelungen.

 :gb:
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org