Umfrage

Wie alt willst Du werden?

0-70
1 (5.6%)
70-100
13 (72.2%)
100-130
2 (11.1%)
130-150
0 (0%)
>150
2 (11.1%)

Stimmen insgesamt: 15

Autor: Denis Thema: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?  (Gelesen 2242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Denis

  • Einsamer Nikonier
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Männlich
Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« am: Oktober 21, 2011, 17:34:50 Nachmittag »
Laut Forschungen soll es möglich sein das Leben eines Menschen zu verlängern. Was haltet ihr davon? Wie kann sich sowas auf die Politik abspielen z.B Rente erst mit 100 und für normal Sterbliche keine? Und überhaupt wie würde das mit den Platz auf der Erdfläche aussehen, wenn es mehr Geburten geben wird als Verstorbene?

http://de.nachrichten.yahoo.com/wunder-der-medizin--werden-wir-bald-alle-150-.html

Offline Kuschel

  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 8130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2011, 18:00:21 Nachmittag »
Also, ich halte überhaupt nichts davon der Natur "ins Handwerk zu pfuschen".

Natürlich möchte ich meinen Enkel noch so lange wie möglich groß werden sehen und wenn ich Glück habe, auch noch meine Urenkel kennen lernen, aber eben auf natürliche Art und Weise.

Außerdem nützt es einen gar nichts, wenn man sich mit irgendwelchen Wunderpillen oder sonstigem krampfhaft auf jung trimmt und dann ein Irrer einen über den Haufen fährt.

Es kommt eh alles wie es kommen muß.
Aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 65773
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #2 am: Oktober 21, 2011, 18:11:46 Nachmittag »
89 jahre HIER? mit EUCH... :sarcastic:

 
 :Emma: :Emma: :Emma: :Emma: :Emma: :Emma: :Emma: :Emma: :Emma:  :Emma: :Emma:
 :danke:
 :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar:
 :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar:
 :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar: :Oskar:
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Dickkopf528

  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 7270
  • Geschlecht: Männlich
  • Wir sind ein Kosmos!
    • Stefan´s Leseecke
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #3 am: Oktober 21, 2011, 19:03:32 Nachmittag »
Nein ich hab auch was dagegen der Natur und vielleicht auch dem Schicksal, wie jeder glauben mag, ins Handwerk zu pfuschen.
Ausserdem wie soll ich mich dann fühlen mit 150 ?

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 8733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #4 am: Oktober 21, 2011, 19:07:19 Nachmittag »
die vorstellung allein macht mir schon ein ungutes gefühl....... :blink:

im laufe der letzten jahrhunderte ist der mensch schon um ein vielfaches älter geworden. gaaanz früher starben sie im alter von anfang 20 jahren.  dies haben wir doch mittlerweile um ein mindestens 4faches überschritten.
wenn ich mir vorstelle, ich 'müßte' jetzt noch etwa 2x so lange leben...... och nöööö  :Emma: :tuck-tuck:.

unsere gesellschaft ist bisher total überfordert mit den pflegefällen, wie soll das dann bloß aussehen....
die welt würde total aus allen nähten platzen.....
wir zerstören unaufhörlich unseren lebensraum.....
sicherlich gäbe es dann noch mehr kriege......


--vielleicht würden sich ja die schönheits-chirurgen freuen.... :sarcastic:

ok, die diskusionen über 'alte' autofahrer würde wegfallen, denn bus/taxifahrer müßten ja wohl bis mindestens 110 jahren hinterm steuer sitzen..... :Helga:

ich denke, unsere natur weiß schon genau, wie alles laufen soll.  überlassen wir ihr und dem schiksal die entscheidung  :yes:
                         

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 65773
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #5 am: Oktober 21, 2011, 19:13:37 Nachmittag »
Zitat
0-70    - 1 (14.3%)
wer möchte den hier so jung sterben? :lol: :haha: :Oskar: :Oskar: :Oskar:
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Kuschel

  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 8130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #6 am: Oktober 21, 2011, 19:23:01 Nachmittag »
Zitat
0-70    - 1 (14.3%)
wer möchte den hier so jung sterben? :lol: :haha: :Oskar: :Oskar: :Oskar:

Ich nicht, dann kann ich Dich ja nicht mehr ärgern :Helga:
Aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6036
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #7 am: Oktober 21, 2011, 19:28:23 Nachmittag »
Die Superlangjährigkeit ist grober Unfug. Natürlich nimmt die Lebenserwartung in den reichen Industrieländern zu. Schließlich gab es nie eine so gute und fortschrittliche medizinische Versorgung wie heute. Dank moderner und insbesondere hygienischer Lebensbedingungen blieben uns bisher auch Seuchen und weltumspannende Epedemien, wie die Pest, Cholera, Typhus oder die Pocken erspart. Antibiotika wurde zu einem wesentlichen Schutz vor vielen Krankheiten und sogar eine weitere spanische Grippe blieb bisher aus.

Dafür macht sich ein schwächelnder Geist zunehmend bemerkbar. Demenz in verschiedenen Formen und Krankheitsbildern breitet sich aus. Der Mensch als dahinvegetierendes Etwas? Ist das eine erstrebenswerte Zukunft?

Wozu aber so weit denken?
Resistente Bakterien und neue Viren zeigen, dass es uns bald schon wieder an den Kragen gehen kann. Wer nur linear denkt und glaubt, es ginge alles schön so weiter, wie in den letzten Jahrzehnten, der hat einen offenkundigen Denkfehler, denn die einzige Konstante ist die Veränderung und die muß nicht immer unseren Wünschen und Vorstellungen entsprechen.

Lebende Ersatzteillager vom Gebiss bis zur neuen Edelstahlhüfte, Spenderorgane mit Haltbarkeitsgarantie, produziert aus Stammzellen, TÜV-geprüft und mit Gütesiegel, gezüchtete und programmierte Menschen - alles scheint möglich und einiges ist es ja schon. Das klitzekleine Problem, dass uns ja leider nur eineeinzige Erde als Rohstoffquelle zur Verfügung steht, wird dabei gern mal übersehen und dass die Menschheit geradezu aus allen Nähten platzt ebenso. Wann war das noch, als wir über die sechs Milliarden Grenze staunten - ist gar nicht so lange her - und schwupps sind wir schon wieder eine Milliarde mehr und alle wollen essen, trinken, wohnen, Schuhe, Computer, Auto oder wenigstens fließendes Wasser.  Die Tragfähigkeit der Erde ist dabei schon bald ausgeschöpft und der Klimawandel schreitet ungebremst voran.

Bald leben in ganz Europa nur noch 9 Prozent der Weltbevölkerung und von den restlichen 91 Prozent wollen die meisten auch so leben wie wir. Ob die sich in Zukunft auch mit ein paar Spenden von uns begnügen und mitten in der Wüste dahin vegetieren?

Es ist ziemlich merkwürdig, dass gerade die bedauernswerten Armen in den Ländern wohnen, die über die reichsten Bodenschätze verfügen. Jene Stoffe, an denen wir so besonders interessiert sind, um unseren Wohlstand aufrecht zu erhalten. Wenn wir diesem natürlichen Reichtum unsere Hundertjährigen als Geheimwaffe entgegenstellen, werden die bestimmt aus lauter Mitleid und ihre Ressourcen überlassen, damit sie selbst unsere abgetragenen Kleider weiter auf den Basaren preiswert erwerben können oder ein paar Hähnchenabfälle, die hier keiner futtern will und die wir nach Afrika exportieren, zu ergattern. Bestimmt werden die Chinesen uns mit ihren seltenen Erden, von denen sie weit über 90% besitzen, weiterhin zu moderaten Preisen beliefern, damit wir High-Tec-Produkte herstellen, die sie dann bei uns teuer kaufen dürfen.

Die Welt wird sich ändern und das recht schnell. Wir haben kein gesegnetes Alter mehr vor uns. Die jetzige Generation der Rentner sind die, die sich einen lebensfrohen Ruhestand leisten könnenund schon diejenigen, die jetzt vor der Rente stehen, werdes es nicht leicht haben über die Runden zu kommen. Sollte die Euro-Rettungsblase mit Hebel in einiger Zeit schillernd platzen, dann ist Altersarmut nur ein Aspekt, der uns beschert wird. Alt werden geht auch nur mit dem nötigen Kleingeld. Wer sich ärztliche Versorgung, Medikamente und Wellnesskuren nicht leisten kann, wer in Ermangelung des nötigen Kleingeldes auf Gebiss oder Hüfte verzichten muß, der sorgt dafür, das auch die Lebenserwartung wieder einen früheren Wendepunkt im Dasein produziert.

 
 
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2011, 20:49:15 Nachmittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Boettcher2

  • Gast
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #8 am: Oktober 21, 2011, 20:57:53 Nachmittag »
ich habe mir gerade die Frage gestellt, ob ich überhaupt so alt werden möchte. Wenn ich mir Jopi Heesters so ansehe, ist unser Körper wohl doch nicht dazu erschaffen.

Offline Denis

  • Einsamer Nikonier
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 5118
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #9 am: Oktober 21, 2011, 21:53:05 Nachmittag »
Die Superlangjährigkeit ist grober Unfug...
 
:ga: :gb:

Wenn ich Dich richtig interpretiere bist Du der Meinung, dass die Erde bald uns Menschen nicht mehr tragen kann, weil wir zu viele sind und sie ebenso als Rohstoffquelle übersehen, dass der Mensch zum Cyborg wird oder es schon ist :shout: und die werdenden Rentner Nebenjobs machen werden müssen um sich finanziell zu stützen?

Zitat gekürzt
Emirades
« Letzte Änderung: Oktober 22, 2011, 20:37:14 Nachmittag von Emirades »

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 65773
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #10 am: Oktober 22, 2011, 04:22:49 Vormittag »
@DeSo warum, kopiert du eigentlich den ganzen beitrag???
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Siggi

  • verdeckter Ermittler
  • ALiQs Genie
  • *
  • Beiträge: 65773
  • Geschlecht: Männlich
  • "Altern ist was für Mutige!"
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #11 am: Oktober 22, 2011, 13:35:12 Nachmittag »
Zitat
Ausserdem wie soll ich mich dann fühlen mit 150 ?

viel wichtiger: wie soll man sich anfühlen.... :biggrin:
dann knisters wieder... :Oskar: :Oskar: :Oskar:
Es gibt Leute, die sind 5m neben dem Kopf noch  :ploet:. :sarcastic: :haha: :Oskar:

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6036
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #12 am: Oktober 22, 2011, 20:50:20 Nachmittag »
Wenn ich Dich richtig interpretiere bist Du der Meinung, dass die Erde bald uns Menschen nicht mehr tragen kann, weil wir zu viele sind und sie ebenso als Rohstoffquelle übersehen, dass der Mensch zum Cyborg wird oder es schon ist :shout: und die werdenden Rentner Nebenjobs machen werden müssen um sich finanziell zu stützen?

Hast Du richtig verstanden.
Lies mal hier:

TV-Serie: The Day After
Horrorvisionen für das Ende der Zivilisation und den Weltuntergang gibt es viele. Aber welche sind realistisch? In jeder Folge stellt die vierteilige Dokumentarserie ein extremes Szenario vor und schildert wissenschaftlich fundiert, was die Menschheit zu erwarten hätte. Was wäre, wenn die Ölquellen versiegten, die Erdbevölkerung zu stark anstiege, die Erdrotation ausbliebe oder die Temperatur der Sonne plötzlich zunähme?

Dokumentation in 4 Teilen
Der Tag an dem die Erde stillsteht
Der Tag an dem das Öl versiegt
Der Tag an dem die Sonne explodiert
Der Tag an dem es zu viele Menschen gibt

und hier allerhand zum Klimawandel: http://www.n24.de/wissen/klimaspecial/index.html

Dass die Weltbevölkerung explodiert, dass das Oel von Tag zu Tag, ebenso wie andere wichtige Ressourcen knapper werden, ganz nebenbei ein Klimakollaps droht,
der Staat die Bürger zusehends überwacht, die Wissenschaft den Menschen passend designt, das alles ist ein Stückchen Realität, die sich in den kommenden Jahrzehnten noch verschärfen wird. Das Zusammenfallen dieser Faktoren wird in den Dokumentationen aber nur gestreift und nicht kombiniert. Dabei wäre es bereits heute wichtig, die Weichen für die Zukunft zu stellen, damit es kein plötzliches böses Erwachen gibt.
« Letzte Änderung: Oktober 23, 2011, 10:35:18 Vormittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline Schwarze_Wolke

  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aliq´s Zockerweibchen
    • Meine kleinen Hausdrachen
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #13 am: Oktober 23, 2011, 07:21:05 Vormittag »
Ich sag mal so, 150 wird ziemlich schwer, da das allermaximalste Lebensalter eines Menschens bei 120 Jahren liegt. Ob sich dieses Maximum durch die Wunder der Medizin sooo leicht nach hinten verschieben lässt glaub ich nicht. Ich denke aber, dass sich auf jeden Fall nochmal das durchschnittliche Sterbealter bei Männern und Frauen nochmal einen Satz machen wird.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wunder der Medizin: Werden wir bald alle 150?
« Antwort #14 am: November 07, 2011, 17:59:50 Nachmittag »
Ach ja, noch in meinem Alter erfreue ich mich des Lebens. Und ich werde das auch noch länger tun. Ich lass mich in dieser Frage nicht drängeln. Meine Absicht ist es, erst mal 100 Jahre zu leben, und dann möchte ich entscheiden wie lange es noch gehen soll.
Dazu muss ich der Natur doch nicht "ins Handwerk pfuschen" wie ich gelesen habe. Wer weiß denn schon wie unsere Evolution weiter gehen wird? Geht sie überhaupt zur Zeit noch weiter? Ich glaube schon. Aber was ich gelernt habe in der Zeit bisher, dass viele von meinen Annahmen, die die "gesicherten Annahmen der Wissenschaft" als Grundlage hatten sich doch nicht immer bewahrheitet haben.
Es soll jetzt schon allgemein bekannt sein, dass die Erde keine Scheibe ist, dass die Erde nicht stillsteht ob wohl ich das doch selber sehen kann usw,usw. Warum sollte unsere Evolution denn nur exponentiell weitergehen? Sprunghafte Veränderungen zeigen uns doch gerade unsere Wissenschaftler in vielen Bereichen. Da ist doch gerade in bestimmten arsenhaltigen Sümpfen eine Regenwurmart entdeckt worden, die mit ihren nächsten Verwandten weniger Gemeinsamkeiten aufwiesen, "als der Mensch mit einer Maus" aufzuweisen hat. Wenn an einer Stelle unseres Planeten solche Sprünge zu finden sind, warum sollte die menschliche Entwicklung gerade von so etwas ausgesperrt sein? Ich meine auch dass 200 000 Jahre Mensch-sein noch längst keine gesicherten Aussagen darüber zulässt. Es könnte ja rein zufällig auch bei uns einen Sprung geben. Und ich weiß ja, Zufall ist nur ein Pseudonym für einen gewissen "Gott" wenn der mal nicht selbst unterschreiben will.
Manchmal habe ich schon gedacht, ob unsere Evolution trotz der Wunder der Medizin noch weitergehen kann.

Naja, vielleicht reden wir zu meinem 100 Geburtstag noch einmal darüber. Ich fange jedenfalls jetzt schon beizeiten an älter zu werden, denn ich weiß ja, Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!
Don
kunstmalerdon

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org