Autor: kunstmalerdon Thema: Der Geist aus der Flasche  (Gelesen 1145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Der Geist aus der Flasche
« am: Juli 02, 2011, 09:45:27 Vormittag »
Ich ging mal spazieren, alleine am Strand.
als ich eine schmutzige  Flasche da fand.
Es waren noch lauter Algen daran,
deshalb fing ich ein wenig zu putzen an.
Und im selben Moment kam ein Geist heraus,
der war ziemlich groß und sah ärgerlich aus.
„Also gut, Du hast mich aus der Flasche befreit.
Jetzt sag Deinen Wunsch, bist Du bereit?“
Also so ein Glück hatt’ ich gar nicht vermutet
Und jetzt will er auch noch, dass man sich sputet!
Aber  sehr lange braucht ich gar nicht nachzudenken
Denn ich sagte ihm, er soll mir ne Brücke schenken.
Direkt von Berlin bis nach Hawai,
dann wäre es mit meiner Angst vorbei,
die ich noch immer habe, bei dem Fliegen!
Das muss wohl an meinen Genen liegen.
Und ich bin auch manchmal etwas sentimental,
und nach Hawai wollt ich immer schon mal!
Da fing der Geist an kräftig zu lachen
und sagte, ich sollte mal Vorschläge machen.
Wie sollte denn so etwas auch gehen
Auf was sollte die Brücke denn dann stehen
Wenn sie so weit über das Wasser reichen sollte.
Na, ob ich nicht doch etwas anderes wollte.
Na, sagte ich dann meinetwegen,
ich möchte es mir kurz überlegen.
Also Ja, sagte ich, mir ist eingefallen,
mein größter Wunsch, der größte von allen:
Die Frauen sind für mich immer ein Geheimnis gewesen.
Ich möchte so gerne ihre Gedanken lesen.
Ich möchte gern wissen, was eine Frau meint,
wenn sie „Ach nichts“ sagt, sich umdreht und weint.
Und, ich habe noch nie so richtig verstanden
was Frauen beim Schimpfen so empfanden.
Aber auch, was gibt es denn für Sachen,
die eine Frau wirklich glücklich machen.
Dieser Wunsch müsste doch gehen:
Ich wollte gerne die Frauen verstehen.
Der Geist schaut mich an, schüttelt den Kopf und sagt „Nein!“
Mit dem Wunsch stehst Du bestimmt  nicht allein.
Dein Wunsch mit der Brücke, der ist ganz urig.
Ich baue lieber die Brücke sogar vierspurig.
Don, Juni 2011.
kunstmalerdon

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42352
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Der Geist aus der Flasche
« Antwort #1 am: Juli 04, 2011, 18:57:33 Nachmittag »

 :clapping: :clapping: :clapping:

Zitat
Ich baue lieber die Brücke sogar vierspurig.

 :Helga:  Na also, warum nicht gleich so?  :biggrin:



Offline mimPutz

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 1726
  • Geschlecht: Männlich
  • Wirklichkeit ist zweifelhaft, Wahrheit auch.
Re: Der Geist aus der Flasche
« Antwort #2 am: Juli 04, 2011, 20:27:08 Nachmittag »
Doch ließ diesem Geist jene Sache nicht Ruhe
wie die Frauen wohl dächten zu Mannes Getue

Er war selbst sehr männlich und interessiert
darum hat er sich in ein Weibchen gespürt

Als Geist fühlt man sich einfach da hinein
und kann schon an allem Teilhaber sein

Nach einigen Stunden kehrt er dann zurück
erklärt dem Kunstmaler unter dessen Brück:

"Die Frauen die denken in anderem System
Ihr Begriff ist ´ne Wolke, denn das ist bequem
während Männchen ein wenig mit Klötzchen bauen
können Frauen in Wolken die Zukunft schauen

Und sagt sie <Ach nichts> dreht sich still dann hinweg
da weiss sie genau, es hätt´ keinen Zweck
ein Männchen könnt so etwas nimmer verstehen
das kann man an ihren Klötzchen gut sehen"

So hört´ich von weitem und sprang auch hinzu:
"Lieber Geist, bitte, verrate mir Du
was den Frauen Du sagtest zum Männlichen Denken
würdest Du denen eine Erklärung schenken"

"Ach pitzMum, ich habe ein sauber Gewissen
denn keine Frau wollte so was je wissen
sie bilden sich ein sie verstünden genau
was die Männchen bewegt, denn sie wären so schlau

und die wenigen, welche sich doch interessieren
lernen Psychologie, um besser zu verführen
und das schaffen sie auch, sogar  bei einem Geist
also wage zu sagen ich einfach tolldreist:

Sie brauchen Verständnis ja wirklich nicht
ihnen steckt doch im Blut ihre weibliche Pflicht"

Das war mir zu schwierig ich gab auf und ging heim
um ein wenig mit meinem Computer zu sein
da kam die Frau Bär, jene wollige Katze
die mich schon öfter nach dem Kämmen kratzte
und mauzt noch nach Sahne und hört nicht mehr auf
bis ich mit ihr zum Kühlschrank hin lauf.

Und ich schliesse scharf: Was der Geist erzählt
ist nicht artspezifisch und sehr gewählt
Versuch zu verstehen und scheitere täglich
denn nur damit ist Dir die Weisheit möglich....



 :danke: und nun reiss ich den Stop, denn der Vers reitet weiter im Holpergalopp.

B.E. 4 Juli 2011
« Letzte Änderung: Juli 06, 2011, 14:42:55 Nachmittag von mimPutz »
Einst glaubte ich zu wissen, heut weiss ich, dass auch dies ein Glaube war.

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Der Geist aus der Flasche
« Antwort #3 am: Juli 05, 2011, 06:03:23 Vormittag »
 :gb: e!  :im_so_happy: :im_so_happy:

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Geist aus der Flasche
« Antwort #4 am: Juli 06, 2011, 14:37:32 Nachmittag »
Ach mein lieber Mimputz. Manchmal denke ich wir könnten zusammen auftreten und wenn der eine nicht mehr weiter weiß könnte der andere ohne vorherige Absprache den Faden übernehmen.
Ich freue mich regelmäßig über Deine "Weiterspinnerei" und genieße sie. Manchmal mit Sahne.
Don
kunstmalerdon

Offline mimPutz

  • ALiQs Impresario
  • *
  • Beiträge: 1726
  • Geschlecht: Männlich
  • Wirklichkeit ist zweifelhaft, Wahrheit auch.
Re: Der Geist aus der Flasche
« Antwort #5 am: Juli 06, 2011, 15:03:12 Nachmittag »
Danke Don, das freut mich! Ganz aufrichtig.
Das Umgekehrte ist mir auch schon widerfahren, dass man fand, meine Fortsetzung hätte die heilige Stimmung verletzt, welche durch das Vorherige geschaffen wurde. Ist es nötig zu sagen, dass es sich um eine Autorin handelte?

Mit Flaschengeistern ließe sich wirklich viel anfangen. Als personifizierte Möglichkeit einer Wunscherfüllung sind sie wie Feen, Hexen, Magier, der Teufel und Engel eine unverzichtbare Form, in der man auf etwas hinweisen kann, das einem an der Welt verwundert, gefällt oder entrüstet.
Da hat Aladin und die Wunderlampe vermutlich ein ganzes Genre von Geschichten eröffnet, ich weiss aber nicht, ob dieses Märchen das erste dieser Art war. jedenfalls halte ich es für das bekannteste.

Mit den Märchen aus 1001 Nacht ist es auch schon uralt:
Zitat
Übertragung ins Arabische [Bearbeiten]
Vermutlich im 8. Jahrhundert entstand die Übersetzung aus dem Persischen ins Arabische, Alf Layla (Tausend Nächte). Dabei wurde das Werk „islamisiert“, das heißt mit islamischen Formeln und Zitaten angereichert.
Im Laufe der Zeit wurden in die Rahmenerzählung weitere Erzählungen verschiedener Herkunft eingefügt, so aus arabischen Quellen Geschichten um den Kalifen Harun ar-Raschid und im 11. und 12. Jahrhundert phantastische Geschichten aus Ägypten. „Vollständige“ Sammlungen, d.h. Sammlungen, in denen ein Geschichtenrepertoire auf 1001 Nächte verteilt war, werden in einer der oben genannten arabischen Quellen des 10. Jahrhunderts erwähnt, aber es ist wenig wahrscheinlich, dass davon mehr erhalten ist als der Geschichtenbestand des Zyklus vom „Kaufmann und Dschinni“.

Zum Thema des geschlechtlichen Verständnisses gibt es auch einen Film, in dem eine junge Frau mit einem alten Mann die Seele tauscht. Die hinteren drei Viertel beschäftigen sich dann mit der Suche nach der Rücktauschmöglichkeit.
Irgend eine Maske spielt dabei eine Rolle, ist lange her dass ich den letztes Mal gesehen habe.

Einst glaubte ich zu wissen, heut weiss ich, dass auch dies ein Glaube war.

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org