Autor: esse-est-percipi Thema: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten  (Gelesen 1715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline esse-est-percipi

  • ALiQs Professional
  • *
  • Beiträge: 12617
  • Geschlecht: Männlich
  • Lieba wat jutet, aba dafür en bisken mehr!
    • eep photographie
Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« am: November 30, 2011, 14:13:08 Nachmittag »
Warum empfinden viele Menschen es als gerecht, Menschen, die andere Menschen unmenschlich behandelt haben, ihrerseits unmenschlich zu behandeln?
"We have first raised a dust and then complain we cannot see."

Fachgebiete: Philosophie, Recht, Europa, Musik, Astronomie, Politik, Photographie


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40023
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #1 am: November 30, 2011, 14:50:13 Nachmittag »
Sehr  :gf:

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #2 am: November 30, 2011, 15:17:05 Nachmittag »
vielleicht liegt das in der natur vieler menschen, so nach dem prinzip "auge um auge", oder am gerechtigkeitssinn...
durch gleiches verhalten wird man dem 'übeltäter' zeigen wollen, was das 'opfer' erleiden mußte und wie es sich dabei fühlte.

wer deine frage liest, entdeckt sich -in irgeneiner situation- wieder und, behaupte ich mal, dass jeder schon solch einen gedanken hatte  ;)

   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #3 am: November 30, 2011, 15:33:27 Nachmittag »
man sollte diese frage sicher nicht nur auf brutalität/gewalt beziehen. :Emma:
es gibt auch genügend andere möglichkeiten, jemanden zu verletzen......
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 40023
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #4 am: November 30, 2011, 15:36:48 Nachmittag »
Ich kann nicht behaupten, dass ich so empfinde. Gerechtigkeit ist für mich etwas anderes, aber auf keinen Fall Rache.
Allerdings muss ich zugeben, dass mir noch nie etwas so unmenschliches widerfahren ist.

Offline hony

  • ALiQs Mentor
  • *
  • Beiträge: 2889
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #5 am: November 30, 2011, 15:37:10 Nachmittag »
Ich kann mich dran erinnern, als ich das erste Mal als Kind im Fernsehen sah, mit welcher Brutalität Robbenbabys abgeschlachtet wurden, einfach an Fleischerhaken gehängt, hinter sich hergezogen usw... - da habe ich Gedanken im Kopf gehabt wie:
Wenn ich groß bin, nehme ich nen Fleischerhaken und mache das mit diesen Menschen genauso. Ganz genauso.

Noch heute wird mir "komisch" wenn ich über diesen Filmbericht spreche. Ich krieg die Bilder nicht aus dem Kopf.
Später wurde ich "abgebrühter", wenn ich über "Quälereien" der Menschen las, davon hörte, Berichte sah.

Es ist so, das ich mich wirklich abhärten musste, weil ich die Menschheit nicht verstand, bzw. die Menschen, die so unwahrscheinlich grauenhaft sein können.
Ähnlich ergeht es mir heute, wenn ich Bilder von Steinigungen oder Strangulationen sehe, Berichte lese - oder überhaupt, über Hinrichtungen lese.

Ich bekomm ne stinkewut, innerlich, ich könnte "rasen" vor eigenem inneren Schmerz. Es schmerzt mich richtig, was ein Mensch dem anderen oft antut.

Allerdings hab ich heute nicht mehr die Gedanken, diesen Menschen gleiches anzutun. Ich hab dann eher die Gedanken: an einen Stuhl fesseln und tagelang anbrüllen - ihnen alles ins Gesicht brüllen, was mich schmerzt, durch ihr Tun.

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #6 am: November 30, 2011, 16:12:44 Nachmittag »
mal solch einen gedanken zu haben, ist doch nicht so abwägig, dessen umsetzung dagegen schon.
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #7 am: November 30, 2011, 16:25:10 Nachmittag »
ich habe doch gar nicht gesagt, dass das jeder dann auch tatsächlich tut.
ich schrieb lediglich nur von dem gedanken daran :rtfm:.
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6033
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #8 am: November 30, 2011, 20:50:25 Nachmittag »
vielleicht liegt das in der natur vieler menschen, so nach dem prinzip "auge um auge", oder am gerechtigkeitssinn...
durch gleiches verhalten wird man dem 'übeltäter' zeigen wollen, was das 'opfer' erleiden mußte und wie es sich dabei fühlte.

wer deine frage liest, entdeckt sich -in irgeneiner situation- wieder und, behaupte ich mal, dass jeder schon solch einen gedanken hatte  ;)

Ich finde dass Deine Aussage durchaus der menschlichen Natur entspricht.
Heimzahlen und das häufig auch sehr kleinkarriert, ist eine gesellschaftliche Tatsache.
Schon die Frage von eep: Warum empfinden viele Menschen es als gerecht beinhaltet eine Feststellung, die überall beobachtbar ist.
Wohl dem, der nie einen Grund hat, auf Rache zu sinnen. Ich jedenfalls gehöre nicht zu den Übermenschen, die sich nie auf den Schlips getreten fühlen,
obwohl ich behaupte niemals kleinkarriert zu sein und mich sehr gut unter Kontrolle zu haben. Es ist aber so, dass es kein Glas gibt, das man bis an
den Rand auffüllen und dann noch ein Tröpfchen dazugeben kann, ohne das dieser kleine Tropfen das Glas zum Überlaufen bingt.

Was dabei allerdings als Unmenschlich einzustufen ist, ist eine andere Frage.
Wenn Menschen mitansehen müssen, wie ihr Haus angezündet wird, dann kann ich verstehen, das sie auch anderen das Haus anzünden möchten.
Ob ich das selbst auch tun würde, dessen bin ich mir nicht sicher. Vielleicht wäre ich einfach zu feige.
« Letzte Änderung: November 30, 2011, 20:54:42 Nachmittag von Emirades »
Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #9 am: Dezember 01, 2011, 01:16:49 Vormittag »
 :gb: :good:

so sehe ich das nämlich auch.
die gedanken sind ja bekanntlich frei..... deshalb durchaus nicht zwingend nur nett und freundlich.
 :diablo:  <-- seine gestik zeigts doch deutlich genug ;)
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline maxlrain

  • ALiQs Inventar
  • *
  • Beiträge: 1285
  • Geschlecht: Männlich
  • "Sapere aude!"
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #10 am: Dezember 01, 2011, 14:22:37 Nachmittag »
Eine sehr  :ga: von Emirades, der ich mich voll umfänglich anschließen möchte.

Ich selbst hätte es bis vor einiger Zeit nicht für möglich gehalten - aber es ist dennoch passiert: ich habe in meine Abgründe geschaut!
Wenn dir jemand immer wieder auf die eine Stelle haut, an der es dir am wehsten tut, dann ist irgendwann der Punkt erreicht, an dem du zu den schlimmsten Handlungen fähig bist, die du dir vorstellen kannst. Bei mir ist es gottseidank nur bei der Vorstellung geblieben weil ich rechtzeitig erkannt habe, daß ich die Notbremse ziehen und mir Hilfe holen muss. Es ist zwar nichts aus meinen Phantasien wahr geworden aber nachhaltige Konsequenzen wird es geben - gibt es bereits.
So kann ich nur sagen, daß das "Unmenschliche" nichts weiter ist, als der"menschliche" Extremfall. Es kommt nur auf die persönliche Grenzlegung an. Da kann sich meiner Meinung nach kein Mensch entziehen. Wünschen möchte ich es aber niemandem.
Den eigenen Geist nicht überschätzen
und nie des Freundes Herz verletzen.
(Perfo)
Es is wias is!

Offline krabbi

  • Global Moderator
  • ALiQs Urgestein
  • *
  • Beiträge: 9196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Snacken is gering, doon is`n Ding. ;) moin ook
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #11 am: Dezember 01, 2011, 15:29:15 Nachmittag »
 :gb: :good:
   Und schon da vorne küsst das Salzwasser den Sand

Offline Emirades

  • Global Moderator
  • ALiQs Mäzen
  • *
  • Beiträge: 6033
  • Geschlecht: Männlich
  • So mancher Schein bestimmt das Sein
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #12 am: Dezember 01, 2011, 19:39:46 Nachmittag »
Manchmal sollte man auch weglaufen *schmunzel*
Aber immer geht das leider nicht. Manche "Unmenschlichkeit" läuft einem einfach hinterher.

Nachdem ich mir die Unmenschlichkeit überlegt habe, komme ich zu der Feststellung:
Es gibt nichts, was Menschen nicht bereits Menschen angetan hätten - und doch blieben sie deshalb Menschen,
auch wenn ich sie lieber nicht dazu rechnen möchte.

Wer Glück sucht
muß sich zuerst selbst finden.

Offline maxlrain

  • ALiQs Inventar
  • *
  • Beiträge: 1285
  • Geschlecht: Männlich
  • "Sapere aude!"
Re: Ummenschliches mit Unmenschlichem vergelten
« Antwort #13 am: Dezember 01, 2011, 20:17:26 Nachmittag »
Richtig - manchmal kannst du nicht einfach weglaufen. So war es bei mir, der ich normalerweise sehr gut spüre, wann es nicht mehr geht und dann schnell Konsequenzen ziehen kann. In dem speziellen Fall war das nicht möglich weil ich zunächst wirtschaftlich abhängig war. Daraufhin bin ich in eine Alkoholabhängigkeit geraten , was mir eine Suchterkrankung eingebracht hat. Von der Alkoholabhängigkeit konnte ich mich befreien. Nicht jedoch von der Sucht und der wirtschaftlichen Abhängigkeit. Daraufhin eine Depression an der ich noch zu arbeiten habe. Deshalb musste ich mich jetzt auch aus der wirtschaftlichen Abhängigkeit befreien, um nicht wieder in eine Abhängigkeit von psychotropen Substanzen zu geraten.
Schwere Zeiten - schwere Entscheidungen - lebenslange Konsequenzen. Es wäre wirklich besser gewesen, gleich die Flucht zu ergreifen (wie mein innerer Impuls eigentlich gleich war). Letztendlich ist auf Kohle doch völlig gepfiffen, wenn dich das Schönste nicht mehr freut!!!
Aber hinterher ist man ja leicht mal schlauer...
Den eigenen Geist nicht überschätzen
und nie des Freundes Herz verletzen.
(Perfo)
Es is wias is!

 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org