Autor: HeyJo Thema: Feuer und was dann?  (Gelesen 29835 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Feuer und was dann?
« am: September 12, 2009, 21:36:58 Nachmittag »
Neulich bin ich von einer Moderatin hier bei AliQs gefragt worden, "was mache ich, wenn die Pfanne auf dem Herd brennt".  Als Feuerwehrmann einer Freiwilligen Feuerwehr antwortete ich natürlich: löschen, nur wie. Das wie würde ich Euch gern erklären.Und
solche Fragen möchte ich Euch gern beantworten.
Vorweg noch eins, mir war vor vielen Jahren, nach meinem Umzug von Hannover aufs Land, aufgefallen, dass andere
Mitmenschen, die Gleiches taten, der Meinung waren, das es in Deutschland nur Berufsfeuerwehren gibt. Und die kommt immer......
Die Mehrzahl der Feuerwehrleute machen ihre Arbeit aber freiwillig 24 Std. am Tag und an 7 Tagen in der Woche......
Was mache ich?(eine Nachbarin)       Es klingelt an der Haustür, beim Nachbarn unten im Haus, auch Feuerwehrkamerad, meine Wohnungstür ist zugefallen, ich wollte nur nach meinem Kind schauen, es hatte gerufen. Die Wohnungstür fiel zu und
der Schüssel liegt auf dem Tisch in der Küche, und Milchreis kocht auf dem Herd. Der Nachbar informiert mich (Urlaub), ich informiere die Leitstelle und unseren Ortsbrandmeister per Handy, wir laufen ins Feuerwehrhaus, Einsatzkleidung an, Löschfahrzeug raus, anmelden, rüberfahren zur Einsatzstelle der OrtsBm ist auch da. Steckleiter in Stellung bringen, ging sehr schnell (dank üben üben üben) der Bm steigt die Leiter hinauf, öffnet die Balkontür und nimmt den Topf mit dem Milchreis vom Herd, lüften und öffnen der Wohnugstür war eins. Es gab dann aber keinen Milchreis mehr. Es wäre natürlich besser gewesen die 112 zu wählen, aber das Telefon war in der Wohnung und sie draußen.
Glück gehabt.  Die Frau wusste, wie sie die Feuerwehr erreicht.
« Letzte Änderung: September 12, 2009, 23:32:36 Nachmittag von HaJo »
Modellbau    -    reine Freude   


shakayaskatze

  • Gast
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #1 am: September 12, 2009, 22:27:20 Nachmittag »
Neulich bin ich von einer Moderatin hier bei AliQs gefragt worden, "was mache ich, wenn die Pfanne auf dem Herd brennt".  Als Feuerwehrmann einer Freiwilligen Feuerwehr antwortete ich natürlich: löschen, nur wie.
Solche Fragen möchte ich Euch gern beantworten.
Vorweg noch eins, mir war vor vielen Jahren, nach meinem Umzug von Hannover aufs Land, aufgefallen, dass andere
Mitmenschen, die Gleiches taten, der Meinung waren, das es in Deutschland nur Berufsfeuerwehren gibt. Und die kommt immer......
Die Mehrzahl der Feuerwehrleute machen ihre Arbeit aber freiwillig 24 Std. am Tag und an 7 Tagen in der Woche......
Was mache ich?(eine Nachbarin)       Es klingelt an der Haustür, beim Nachbarn unten im Haus, auch Feuerwehrkamerad, meine Wohnungstür ist zugefallen, ich wollte nur nach meinem Kind schauen, es hatte gerufen. Die Wohnungstür fiel zu und
der Schüssel liegt auf dem Tisch in der Küche, und Milchreis kocht auf dem Herd. Der Nachbar informiert mich (Urlaub), ich informiere die Leitstelle und unseren Ortsbrandmeister per Handy, wir laufen ins Feuerwehrhaus, Einsatzkleidung an, Löschfahrzeug raus, anmelden, rüberfahren zur Einsatzstelle der OrtsBm ist auch da. Steckleiter in Stellung bringen, ging sehr schnell (dank üben üben üben) der Bm steigt die Leiter hinauf, öffnet die Balkontür und nimmt den Topf mit dem Milchreis vom Herd, lüften und öffnen der Wohnugstür war eins. Es gab dann aber keinen Milchreis mehr. Es wäre natürlich besser gewesen die 112 zu wählen, aber das Telefon war in der Wohnung und sie draußen.
Glück gehabt.  Die Frau wusste, wie sie die Feuerwehr erreicht.

Verstehe ich das richtig:" Also, die Mutter (Moderatorin) die Euch angerufen hat, weil der Milchreis den sie zuvor auf den Herd gestellt hat, mehr als angebrannt war, stand als ihr kamt vor der Wohnungstür und kam wärend der Milchreis kochte - am Ende angebrannt war - nicht mehr in die Wohnung herein, weil sie den Wohnungsschlüssel vergessen hatte!?

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #2 am: September 12, 2009, 23:12:12 Nachmittag »
Nein !   

Die Sache mit dem Milchreis war bei mir in der Nachbarschaft und hat mit AliQs nichts zutun. Die Nachbarin wusste sich eben zu helfen. Ihr Kind und das von meinem Nachbarn waren zusammen im Kindergarten, man kennt sich halt.
Modellbau    -    reine Freude   


shakayaskatze

  • Gast
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #3 am: September 12, 2009, 23:19:18 Nachmittag »
Nein !   

Die Sache mit dem Milchreis war bei mir in der Nachbarschaft und hat mit AliQs nichts zutun. Die Nachbarin wusste sich eben zu helfen. Ihr Kind und das von meinem Nachbarn waren zusammen im Kindergarten, man kennt sich halt.

Na, dann war das ja auch nicht so ein schlimmer Einsatz.

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42183
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #4 am: September 13, 2009, 00:55:51 Vormittag »

Die Mehrzahl der Feuerwehrleute machen ihre Arbeit aber freiwillig 24 Std. am Tag und an 7 Tagen in der Woche......


Das Feuerwehrdepot ist ganz in der Nähe unserer Wohnung. Oftmals sehe ich einen der Feuerwehrleute mit dem Auto/Fahrrad/oder auch mal zu Fuß in die Richtung sprinten und weiß: Aha - in fünf Minuten höre ich das Martinshorn....

.... vor einigen Wochen gab es einen großen Brand hier im Ort. Ein Schuppen im Garten hatte gebrannt - zu allem Überfluss lagerten Chemikalien zur Reinigung eines Pools darin....  :blink: die Feuerwehr war nach wenigen Minuten zur Stelle. Zufällig war ich in der Nähe, ich kam vom Einkaufen. Ich bin dann aber gegangen - Neugierige behindern nur die Löscharbeiten. Das wollte ich nicht.

Zitat
Die Wohnungstür fiel zu und.... Milchreis kocht auf dem Herd. Der Nachbar informiert mich (Urlaub), ich informiere die Leitstelle und unseren Ortsbrandmeister per Handy, wir laufen ins Feuerwehrhaus, Einsatzkleidung an, Löschfahrzeug raus, anmelden, rüberfahren zur Einsatzstelle der OrtsBm ist auch da. Steckleiter in Stellung bringen, ging sehr schnell (dank üben üben üben) der Bm steigt die Leiter hinauf, öffnet die Balkontür und nimmt den Topf mit dem Milchreis vom Herd, lüften und öffnen der Wohnugstür war eins. Es gab dann aber keinen Milchreis mehr. Es wäre natürlich besser gewesen die 112 zu wählen, aber das Telefon war in der Wohnung und sie draußen.
Glück gehabt.  Die Frau wusste, wie sie die Feuerwehr erreicht.

Glücklicherweise alles gut gegangen.... wenn auch nicht ganz der übliche Weg über den *Notruf 112*

Bm ist die Abkürzung für Brandmeister?

Ja, und was mache ich nun, wenn die Pfanne auf dem Herd brennt?
Wie löscht man einen Fettbrand? Nicht mit Wasser, das kann gewaltig schief gehen.... warum ist das so? Und wie lösche ich richtig?

« Letzte Änderung: September 13, 2009, 00:59:49 Vormittag von Ugge »


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #5 am: September 13, 2009, 01:27:00 Vormittag »

Zitat von: Ugge
Ja, und was mache ich nun, wenn die Pfanne auf dem Herd brennt?
Wie löscht man einen Fettbrand? Nicht mit Wasser, das kann gewaltig schief gehen.... warum ist das so? Und wie lösche ich richtig?

Den passenden Deckel auflegen oder ähnliche Abdeckungen, um die Sauerstoff zu fuhr zu unterbinden, damit das Feuer
erstickt.Wenn nicht anderes zu Hand ist, würde ich auch eine alte Decke (zusammen gefaltet) nehmen.                  Warum nicht mit Wasser? Wasser und Öl haben unterschiedliche Siedetemperaturen, wenn nun Wasser in heißes Öl gegossen wird entsteht zunächst plötzlich Wasserdampf,dabei zerplatzen  Wassertropfen und damit schließlich die Wassermoleküle. Das Zerplatzen ist eine kleine Explosion, dabei wird heißes, brennendes Öl mitgerissen und das Feuer ist im Raum / in der Küche gut verteilt. Die Feuerwehr hat länger damit zu tun und ihr braucht eine neue Küche. Eventuell auch mehr.

Zitat von: Ugge
Glücklicherweise alles gut gegangen.... wenn auch nicht ganz der übliche Weg über den *Notruf 112*

Weitere Mitbewohner in dem Haus waren nicht da, Telefonzelle genau so weit weg wie ich.
« Letzte Änderung: September 13, 2009, 21:27:55 Nachmittag von Ugge »
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42183
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #6 am: September 13, 2009, 01:41:23 Vormittag »
 :ga:     


shakayaskatze

  • Gast
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #7 am: September 13, 2009, 02:11:40 Vormittag »
 :sarcastic:
Gute Nacht! :sarcastic: :sarcastic: :sarcastic:

xy

  • Gast
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #8 am: September 13, 2009, 05:55:49 Vormittag »
 :gb:

hallo HaJo ich hoffe es sind gegenfragen...?erlaubt zum thema ölspur die ich in

Re: Für Grüße zwischendurch- guten Tag- guten Abend- Feierabend......
« Antworten #1467 am: Gestern um 19:56:53 »

gelesen habe.

als,passionierte "motorrollerfahrer" könnte ich behaupten eine ölspur schneller wahrzunehmen als,ein PKW fahrer...was macht man in diesem fall melden,und sei sie noch so klein?

wer trägt eigentlich die kosten wenn der verursacher nicht ausfindig gemacht werden kann?

wo,kommt eigentlich die falsche scham her,nicht anzurufen?
« Letzte Änderung: September 13, 2009, 06:05:10 Vormittag von xy »

Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #9 am: September 13, 2009, 08:02:28 Vormittag »
so soll es sein ,  wenn ich es kann, werde ich eure, deine Fragen beantworten.
Zitat
wer trägt eigentlich die Kosten, wenn der Verursacher nicht ausfindig gemacht werden kann?
Wie überall in Deutschland, der Steuerzahler.
Zitat
als,passionierter "Motorrollerfahrer" könnte ich behaupten eine Ölspur schneller wahrzunehmen als,ein PKW fahrer...was macht man in diesem Fall, melden,und sei sie noch so klein?
Melden ist immer gut. Z.B. beim zuständigen Bauhof / Rathaus , der Polizei ( über Amtsleitung ) oder auch der Feuerwehr (Amtsleitung wäre angebracht, da nicht unbedingt von einer großen Gefahr auszugehen ist), vielleicht kennt man einen
Feuerwehrmann, der sich der Sache annimmt.
Tagsüber wird in den meisten Fällen der Bauhof die Stelle säubern, (es gibt da einen Kostenfaktor bei den Gemeinden für Lohnausfall der Feuerwehrleute im Einsatz) .
Zitat
wo,kommt eigentlich die falsche Scham her,nicht anzurufen?
Meistens Unsicherheit. Eventuell auch keine Möglichkeit ( kein Telefon , Handy Akku leer usw ) dann sollte man es persönlich versuchen.
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Petra

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 39785
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert.
    • ALiQs-Community
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #10 am: September 13, 2009, 08:54:10 Vormittag »
 :gb:

Danke Hajo für diesen Thread! Sehr gutes Thema! Und Respekt für dein Engagement  :yes: :im_so_happy:

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42183
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Feuer und was dann? - Frage zu Rauchmeldern -
« Antwort #11 am: September 15, 2009, 10:01:20 Vormittag »

Worauf muss man eigentlich achten, wenn man in der Wohnung Rauchmelder installieren möchte?  Es soll doch soviele untaugliche zu kaufen geben.

Wo und wie installiert man sie? Pro Zimmer einen?

Was gibt es sonst noch Wissenswertes zu diesem Thema?

Ich möchte - wie immer - alles wissen....  :biggrin:
« Letzte Änderung: September 15, 2009, 10:03:22 Vormittag von Ugge »


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #12 am: September 15, 2009, 16:33:02 Nachmittag »
  :gf: en

a)  
Es gibt verschiedene Rauchmelder von mehreren Herstellern. Grundsätzlich nur geprüfte Rauchmelder einbauen.
1. europäische CE Kennzeichnung, 2. Prüfnr. EN Din 14604 und auch wichtig das VdS Prüfzeichen.
Batterie betriebene Melder (Lithium Batterien), 230 V Stromnetz (mit Akku für die Notversorgung!), vernetzte Anlagen durch Kabel und /oder Funk.
b)
Der Einbau sollte immer an der Zimmerdecke erfolgen und immer Waagerecht, auch an schrägen Decken. In Zimmermitte, mindestens aber 50cm Abstand von den Wänden, nicht direkt unter eine Spitzdecke, sondern mindestens 30 - 50cm darunter. Pro Zimmer einer wäre der Idealfall, aber nicht in Räume (Badezimmer) wo starker Wasserdampf entsteht, wo es stark staubt oder wo Rauch entsteht (Werkstatt, Küche) für eine Küche gibt es Temperaturmelder. Melder sollen auch nicht in die Nähe von Luftschächten oder starker Zugluft ausgesetzt werden.
Also zB 3 Zimmerwohnung ein Melder in den Flur, einen ins Schlafzimmer, einen ins Kinderzimmer, einen Sondermelder in die Küche und einen ins Wohnzimmer (Sondermelder bei Ofenbetrieb)
Bei eigenen Mehrgeschossigen Häusern / Erdgeschoß und ausgebautes Dach: Im Dach in jeden Wohnraum eine und in den Flur / Treppe , im Erdgeschoß wie oben beschrieben. Wenn ein Keller vorhanden ist mindestens einen Melder in den Keller und einen in den Hobbykeller! , sowie auch in die Kellerbar :drinks:  
Weiteres zum Thema Rauchmelder hänge ich später noch von Tante Edit an.
Aber ganz wichtig! wer sich Rauchmelder kaufen will, kann sich auch im seriösen  Elektrofachhandel oder bei Brandschutzfirmen informieren. Natürlich geben  auch die  Feuerwehrkameraden vor Ort gerne Auskunft. hingehen und sich trauen zu fragen.
« Letzte Änderung: September 16, 2009, 01:05:40 Vormittag von HaJo »
Modellbau    -    reine Freude   


Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 42183
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #13 am: September 15, 2009, 16:40:46 Nachmittag »
 :gb:

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, HaJo!  :im_so_happy:

Bin gespannt auf "Tante Edit"....  :laugh:


Offline HeyJo

  • "ALIQs-Feuerwehr"
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41718
  • Geschlecht: Männlich
Re: Feuer und was dann?
« Antwort #14 am: September 15, 2009, 23:28:52 Nachmittag »
@ Rauchmelder
Tante Edit sagt: heute Abend nicht mehr . Erst heute Abend Lehrgangsbetreuung für die jungen Feuerwehrleute, und mitten drin eine Ölspur von ca 1500m oder auch mehr  -   verteilte sich auch auf einige Nebenstraßen.
Modellbau    -    reine Freude   


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org