Autor: kunstmalerdon Thema: Die Geschichte mit dem Urknall  (Gelesen 669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Die Geschichte mit dem Urknall
« am: Januar 06, 2014, 16:26:54 Nachmittag »
 Manche meiner Mitmenschen gehen auch heute noch davon aus, dass Gott im Menschen  ein Ebenbild habe.Mir fällt das schwer. Ich war grad mal in einer Sauna. Und was ich da gesehen habe, war schon heftig. Die meisten Männer hatten schon eine große Menge "Waagemut" nötig, wenn sie eine Waage benutzen wollten.Ehe wir in die Sauna selbst kamen, mussten wir alle an einem großen Spiegel vorbei. Immerhin waren die meisten Männer klug genug, sich vor dem großen Spiegel nicht lange aufzuhalten. Nahezu nur im Vorbeigehen einen Blick, begleitet mit einem Klatscher auf den Bauch: "Passt schon!" und dann waren sie auch schon in der Sauna. Keiner kam auf die verrückte Idee sich eventuell im Profil vor den Spiegel zu positionieren. So doof war kein Mann.Die meisten Frauen aber waren ganz anders. Sie besahen sich von vorn, versuchten den vergeblich den Bauch einzuziehen. Dann waren sie unzufrieden mit der einen Stelle an ihrem Körper, dann noch mehr mit einer anderen. Und ein gewisser resignativer Zug machte sich auf ihrem Gesicht breit. Dann die Betrachtung ihrer Rückseite, das fiel schon mal derbe aus: "Ich finde meinen Arsch zu fett" sagte die die eine. Andere zeigten auf sich, nickten zustimmend. Zu dünn fanden ihn fast keine. Und nur eine einzige sagte: "Ich finde ihn absolut richtig wie er ist, und ich bin froh, dass ich ihn geheiratet habe!"Innerhalb der Sauna fielen dann die letzten Tücher nach dem Motto: "Wir wissen schon, was ein Mann noch schöner findet als eine nackte weibliche Brust! Richtig!: Zwei Brüste!!"Und das sollte das Ebenbild eines Gottes sein?Ich habe sowieso Schwierigkeiten mir einen Gott in Menschengestalt vorzustellen. Der müsste dann ja auch wegen seiner Verdauung auf die Toilette. Und Gott und so ein Haufen Verdauung? Andrerseits kam mir der Gedanke, so könnte ja auch die Welt entstanden sein, und die Sonne und der ganze Kosmos. Jeden Tag werden neue Planeten und Sterne entdeckt. Könnte ja sein, und dann hätte die Geschichte mit dem "Urknall" plötzlich eine ganz andere Bedeutung.
Don
kunstmalerdon

Offline Scipio

  • ALiQs Inventar
  • *
  • Beiträge: 1049
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Geschichte mit dem Urknall
« Antwort #1 am: Januar 06, 2014, 16:54:02 Nachmittag »
 :Oskar:
Klasse, Don.
Eigtl. bin ich kein Freund von langen Geschichten. Das kommt oft so verwässert rüber (wie bei einer Kap.erhöhung einer AG oder einem Gesetzentwurt NACH dem Vermittlungsausschuss). Aber diese hier ist genial und vor allem bildlich guuuut nachzuvollziehen.   :biggrin:

Offline kunstmalerdon

  • ALiQs Experte
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Geschichte mit dem Urknall
« Antwort #2 am: Januar 07, 2014, 01:54:02 Vormittag »
Du glaubst vielleicht gar nicht, wie sehr ich mich über j e d e , aber auch wirklich J E D E  Wortmeldung freue! Du bist wenigstens einer von vielen!!!
Danke.
kunstmalerdon

Offline Ugge

  • Administrator
  • ALiQs Zampano
  • *
  • Beiträge: 41995
  • Geschlecht: Weiblich
  • T A I (Y) F U N
Re: Die Geschichte mit dem Urknall
« Antwort #3 am: Januar 07, 2014, 20:15:09 Nachmittag »

Was für interessante Gedanken zum Thema "Urknall"  :sarcastic:  :Helga:

Aber das Wortspielchen "Waagemut" gefällt mir noch viel, viel besser!  :clapping:


 

Bilderhoster

PicR.de postimage.org